Zweite Auflage der Springreitertage im Gestüt Seehof

Reiten : Reittalent freut sich auf Heimspiel

Liam Broich ist beim stark besetzten Hallenturnier auf dem Gestüt Seehof in Leuth dabei. Das betreibt seine Familie bereits in dritter Generation.

Die zweite Auflage der Springreitertage im Gestüt Seehof im Nettetaler Stadtteil Leuth von Freitag bis Sonntag ist zum Jahresauftakt das einziges Turnier dieser Größenordnung in der Region. Vor einem Heimspiel steht dabei der überaus talentierte Liam Broich vom Ausrichter RV Kaldenkirchen. Für ihn hat das neue Jahr eine Besonderheit. Der 16-jährige Schüler am Mülhausener Gymnasium wechselt vom Ponyreiterlager ins Lager der Junioren mit Großpferden.

Ein klassischer Wechsel ist es bei ihm aber nicht, denn schon während seiner Ponyzeit war er mit Großpferden erfolgreich unterwegs. Das bewies der Nachwuchsreiter des Perspektivkader NRW bereits vor zwei Jahren bei den Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld, als er bei den Ponyreitern mit Nashvilles Son Silber und bei den Großpferden mit For You Bronze holte. Seine Leistungsbilanz auf M*-Niveau ist toll mit über 70 Platzierungen in Pferde- und Ponyprüfungen sowie des Weiteren über 30 in Zwei-Sterne-M-Prüfungen und einige S-Platzierungen. Er hat auch für 2020 ein Ziel vor Augen: die fünfte Teilnahme bei einer Jugend-DM mit Dream of Diarado. Und er setzt in der neuen Saison auf sein neues Pferd Olympic Night.

Liam Broich wurde die besondere Affinität zum Pferdesport bereits in die Wiege gelegt. Seine Familie betreibt das Gestüt Seehof bereits in dritter Generation. Er wird zusammen mit seinn Brüdern Dylan (19) und Tyler (10) vom Vater trainiert. Während die Drei beim hauseigenen Turnier an den Start gehen, ist ihr Vater als Turnierleiter an den drei Tagen schwer beschäftigt. Das ist dann auch immer ein Vettern- und Cousinen-Treffen. Moritz Volkmer (RV Kaldenkirchen) und Kilian Kraft (Krefelder RFV) sind genauso als Springreiter am Start wie Andrea Fichte-Broich, eine Cousine des Vaters.

Für das ingsesamt hohe Niveau des Turniers mit Springen bis zur S-Klasse sprechen die klangvollen Namen in der Teilnehmerliste. Dabei sind etwa der einstige Rheinische Meister Sebastian Adams (Equestrrian Sports Team), Gilbert Tillmann (RC Gut Neuhaus Grevenbroich) als Hamburger Derbysieger von 2013, Marc Boes (RFV Liedberg) als belgischer Nationenpreisreiter, Daniela Winkels (RFV Lobberich) und der aktuelle Kreismeister: Klaus Rahmen (RC St. Georg Günhoven).

Info Zeitplan und Teilnehmerliste unter www.bila.de.