Radsport: Zweimal Edelmetall für die Union im Einzelzeitfahren

Radsport : Zweimal Edelmetall für die Union im Einzelzeitfahren

Nicht nur bei den Landesmeisterschaften in Bergheim waren die Nettetaler Radsportler erfolgreich am Start.

Die Radsportler des SC Union Nettetal waren am Pfingstwochenende erfolgreich unterwegs. Sowohl bei den Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Bergheim als auch beim Cologne Classics in der Domstadt mischten Nettetaler vorne mit. So gab es bei den Titelkämpfen in Bergheim gleich zweimal Edelmetall aus Nettetaler Sicht.

Alina Klenner fuhr die Bronzemedaille bei U15-Mädchen ein und Philipp White sicherte sich die Goldmedaille bei den U11-Jungen. Das Vereinsergebnis wurde durch den neunten Platz von Leif Hamacher bei den U15-Jungen und den elften Rang von seinem Bruder Peer bei den U13-Jungen erfolgreich abgerundet. In der Seniorenklasse 2 erreichte Lars Jansen Platz 23. Guido Tersteegen fuhr in der Seniorenklasse 3 mit Platz neun wieder ein starkes Rennen wie sein Vereinskamerad Rafael Kitza, der in derselben Klasse auf dem 29. Rang ins Ziel kam.

Beim Cologne Classic bestätigte der sieggewohnte Philipp White seine gute Form, indem er auf Platz zwei der U11-Junioren fuhr. Unter dem Strich musste er sich nur seinem Angstgegner, dem Niederländer Viktor Kroesbergen (Axa Valleirenners), beugen. Langsam in Form kommt auch Leif Hamacher. Im heißen Massensprint erkämpfte er sich den dritten Rang. Ganz knapp schrammte Alina Klenner am Podest vorbei und wurde U15-Vierte, Vereinskameradin Amy White belegte den sechsten Platz. Peer Hamacher (U13) fuhr diese Saison aus gesundheitlichen Gründen erst sein zweites Straßenrennen und kam auf einen beachtlichen zehnten Platz. Beim Frauenrennen belegte Laurien Nolden den neunten Rang in einem starken Fahrerfeld. Manfred Schöndelen holte in der Seniorenklasse 4 den neunten Platz.

(off)
Mehr von RP ONLINE