Fußball-Oberliga : Die nächsten Neuen für Union Nettetal

Mit Blick auf den Kader für die nächste Saison in der Fußball-Oberliga sind die Nettetaler einen großen Schritt weiter. Mihai Bogoiu aus Hilden und Luca Esposito von Borussias U19 kommen. Die Vorbereitung beginnt am 4. Juli.

Nach der für einen Aufsteiger körperlich wie mental überaus fordernden Saison in der Fußball-Oberliga fiebern Spieler und Verantwortliche des SC Union Nettetal der gemeinsamen Abschlussfahrt ab kommenden Donnerstag nach Mallorca entgegen. „Dann will ich erst einmal zwei Wochen nichts von Fußball wissen“, sagt Abteilungsleiter Dirk Riether, der auch nach dem Last-Minute-Klassenerhalt nicht zur Ruhe gekommen ist. Schließlich galt es, noch weiter am Kader für die nächste Saison zu arbeiten. Und auch wenn die Nettetaler jetzt in Gestalt von Mihai Bogoiu vom Ligakonkurrenten VfB Hilden und Luca Esposito aus der U19-Bundesliga von Borussia Mönchengladbach die nächsten beiden Zugänge präsentieren können, ist in dieser Hinsicht noch ein bisschen was zu erledigen.

Schließlich haben die beiden unerwarteten Rückzieher von Pascal Schellhammer und Marcel Schulz, die trotz Zusagen in Nettetal beim 1. FC Mönchengladbach bleiben, die Planungen etwas durcheinander geworfen. „Zwei Kandidaten haben wir noch im Auge. Das sieht aber ganz gut aus“, erklärt Dirk Riether. Aktuell umfasst der Kader 21 Spieler inklusive der beiden Torhüter. Mit 23 Spielern würden die Nettetaler gerne in die neue Saison gehen, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein. Die qualitative Breite im Kader war in der zurückliegenden sicher auch ein Faktor, wieso es letztlich mit dem Klassenverbleib ein Happy End gab. Und sollte es aus personeller Sicht doch noch Überraschungen geben, bereitet auch das Riether keine schlaflosen Nächte. Denn er weiß aus Erfahrung, dass nach Beginn der Vorbereitung, die in der Christian-Rötzel-Kampfbahn am 4. Juli beginnt, immer noch Spieler vorstellig werden. „Da wird sich ganz bestimmt noch etwas tun“, betont der SCU-Abteilungsleiter.

Zunächst ist er aber mal zufrieden mit den beiden nächsten Zugängen nach Drilon Istrefi (SV Straelen) und Pascal Gubala (TSV Kaldenkirchen). Der erst 20-jährige Mihai Bogoiu bestritt nach seiner Jugendzeit beim Wuppertaler SV in Hilden seine erste Saison bei den Senioren und kam dabei im Mittelfeld auf immerhin 17 Einsätze und erzielte drei Tore. Der Kontakt nach Nettetal kam durch einen Umzug nach Erkelenz zustande, Bogoiu überzeugte mehrfach bei Probetrainings. Mit seinem hohen Tempo ist er beim SCU für die linke Außenbahn vorgesehen.

Über enorme Schnelligkeit verfügt auch Luca Esposito, der vor seinem Jahr bei Borussias U19 in der Jugend des VfR Fischeln spielte. Dort kam er als jüngerer A-Jugend-Jahrgang sogar schon in vier Oberligapartien zum Einsatz. Der 19-Jährige hat seinen Wohnsitz in Tönisvorst und kennt Nettetals Coach Andreas Schwan schon sehr gut. Unter ihm absolvierte er bereits etliche Trainingseinheiten am DFB-Stützpunkt in Schiefbahn. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, wenn Dirk Riether erklärt: „Er entschied sich trotz mehrerer Angebote bewusst für uns.“ Auch Andreas Schwan ist überaus zufrieden mit den beiden neuen Akteuren für seinen Kader: „Beide Spieler sind gut ausgebildet und ehrgeizig, sie wollen bei uns den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Zudem kommen sie aus der Region und passen daher ideal in unser Konzept und das Anforderungsprofil.“