Schach: Zwei Großmeister haben schon zugesagt

Schach: Zwei Großmeister haben schon zugesagt

Beim Internationalen Schachfestival in Bad Wörishofen/Allgäu, mit mehr als 300 Teilnehmern aus 19 Nationen eines der größten Schachturniere auf deutschem Boden, kam Wolfgang Thieme von der Schachgemeinschaft Nettetal bei den Senioren (113 Teilnehmer) mit fünf Punkten aus neun Partien von Platz 68 der Setzliste bis auf den 38. Rang. Auch Eckehard Dombrowe (4/9, Rang 67), Heinz Toubartz (4/9, 87) und Alfred Lubberich (3,5/9, 86) spielten teils weit über ihren Möglichkeiten.

Termin: 11. Juli

Doch diesmal wurde nicht nur allein um eine gute Platzierung gekämpft, sondern in erster Linie für ein Schachevent der Sonderklasse in Nettetal geworben. Denn im Rahmen des 40-jährigen Stadtjubiläums richtet die Schachgemeinschaft das 2. Internationale Nettetaler Sparkassen Open vom 3. bis 11. Juli in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich aus. Die Erstauflage war 2004.

Die Spitzenbegegnungen auf der Bühne werden für Teilnehmer und Zuschauer auf eine große Leinwand projiziert. Die Organisatoren Jürgen Daniel und Jochen Post hoffen, dass durch dieses, für ein Schachturnier ungewöhnliches Ambiente, die Teilnehmerzahl von an die 100 Spielern noch deutlich gegenüber 2004 gesteigert wird.

Zwei namhafte Internationale Großmeister haben bereits zugesagt: der aus Lettland stammende Dr. Igors Rausis, geht jetzt für Tschechien an den Start und spielt für den SC Schwegenheim in der 2. Bundesliga, und der ukrainische Großmeister Oleg Romanishin, der 1994 erst in der Qualifikation gegen den amtierenden indischen Schachweltmeister Viswanathan Anand ausschied. Der 58-jährige l zählte Ende der 90er Jahre zur absoluten Weltspitze. Ihm hat das erste Turnier in Nettetal so gut gefallen, dass er spontan in Bad Wörishofen sein Kommen ankündigte. Erwartet werden weitere Titelträger aus dem benachbarten Ausland sowie aus dem gesamten Bundesgebiet.

Anmeldungen und Informationen im Internet unter: www.nettetal-open.de.

(RP)