Wichtiger Sieg für die Tennisherren des Viersener THC

Tennis : Herren des Viesener THC so gut wie am Ziel

In Sachen Klassenverbleib sieht es gut aus für die Viersener Tennisspieler nach dem Sieg gegen den DSC. Lobberichs Damen 30 gewannen in der 1. Verbandsliga ebenso wie die Herren 60 aus Elmpt und Dülken.

Eine Vorentscheidung in Richtung Klassenerhalt gelang den Herren des Viersener THC in der 1. Tennis-Verbandsliga. Durch den 6:3-Heimerfolg gegen den Düsseldorfer SC kletterten die Viersener auf den dritten Tabellenplatz. Allerdings benötigten Fons van Sambeek, Ricky de Bruijn und Christopher Winz jeweils drei Sätze, um sich in ihren hochklassigen Einzeln durchzusetzen. Robert van Ewijk und Kapitän Tim Jacobs schraubten das Ergebnis auf 5:1. Aufgrund des starken Regens wurde auf die Doppel verzichtet. „Wir freuen uns über die komfortable Situation, denn jetzt können wir sorgenfrei aufspielen“, meinte Teamsprecher Sebastian Orth.

Auch die Damen 30 des TV Lobberich schwimmen uf einer Erfolgswelle. Beim Tabellenführer der 1. Verbandsliga, dem TuB Bocholt, gelang dem Team um Spielführerin Roswitha Hoeren ein überraschender 5:4-Auswärtserfolg. Es punkteten Vero Sirries, Nadine Bossems und Wiebke Feierabend-Maier im Einzel. Dann stellten die Doppel Sirries/Yvonne Albersmann-Müllers und Marsha Alaimo/ Feierabend-Maier in knappen Zweisatzerfolgen den unerwarteten Sieg sicher. „Wir hatten heute das richtige Händchen, aber völlig sicher sind wir noch nicht“, sagte Vero Sirries.

Für die Herren 55 des TV Lobberich bleibt es dagegen eine ungleich schwierigere Tennissaison als Aufsteiger in der 1. Verbandsliga. Auch das zweite Match ging nach großem Kampf gegen die Gäste vom MTV Kahlenberg mit 4:5 verloren. Erneut stellten sich die angeschlagenen Ralf Knappe und Günther Kenkmann in den Dienst der Mannschaft, aber unterlagen letztlich chancenlos. Lediglich Jörg Janßen in drei Sätzen und Josef Genings konnten ihre Einzel gewinnen. Beim Stande von 2:4 reichten die Doppelerfolge von Peter Schroers/Genings und Hans-Gerd Strucker/Stefan Bontenackels nicht.

Endlich den ersten Saisonsieg verbuchten die Herren 60 des Elmpter TC. Beim noch sieglosen Tabellenletzten GWG Krefeld gab es ein nie gefährdeten 8:1-Erfolg, womit der ETC auf den vierten Platz vordringen konnte. Marc Pepin, Herbert Jacobs, Albrecht Pieper, Kapitän Burghardt Elze und Werner Houben brachten den Elmptern mit klaren Einzelerfolgen früh den Sieg.

Bislang nicht zu stoppen sind die Herren 60 des Dülkerner TC in der 1. Verbandsliga. Nach dem klaren 8:1-Erfolg gegen den TC Schönebeck gab es nun beim Oberhauserner TV einen noch deutlicheren 9:0-Erfolg, wobei der DTC nicht einen einzigen Satz abgab. Bertram Hoogen, Joachim Engels, Michael Beckers, Henning Keese, Andreas Rawiel und Hans-Peter Offermann, die sich sowohl im Einzel wie im Doppel schadlos hielten, ist in dieser Saison noch einiges zuzutrauen.

Mehr von RP ONLINE