Tischtennis: Wichtiger Sieg für den ASV Süchteln

Tischtennis : Wichtiger Sieg für den ASV Süchteln

In der Tischtennis-Regionalliga setzten sich die Süchtelner daheim mit 9:3 gegen den TTC Vernich durch. Das Hinspiel war noch an die Gäste gegangen.

Der ASV Süchteln hat das Heimspiel in der Tischtennis-Regionalliga gegen den TTC Vernich überraschend deutlich mit 9:3 gewonnen. "Das war eine tolle Teamleistung", sagte Spitzenspieler Daniel Halcour. "Zudem hat Tom Heisse heute sehr stark gespielt."

Während der ASV im Gegensatz zum Spiel in der Hinrunde (6:9) in Bestbesetzung antrat, mussten die Gäste auf Nachwuchstalent Tobias Slanina verzichten, der sich bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften den Titel holte. Zudem hatte Vernich einen Tag zuvor bereits ein Vier-Stunden-Match beim TTV Stadtallendorf (7:9) bestritten. Wie gewohnt startete Süchteln mit einem 2:1-Vorsprung nach den Auftaktdoppeln. Die waren jeweils mit 3:0-Sätzen eine klare Angelegenheit. Mit Spannung wurden die Duelle im oberen Paarkreuz erwartet. Daniel Halcour und Tom Heisse duellierten sich mit den beiden Vernicher Spitzenspielern Teodor Yordanov und Tom Mykietyn auf hohem Niveau. Diesmal gingen "nur" drei der vier Spiele über die volle Distanz. Halcour lag zunächst gegen Mykietyn sicher mit 2:0 vorne, gab dann aber die nächsten beiden Sätze ab. Im fünften Satz spielte Halcour einige Bälle deutlich mutiger und brach damit den Widerstand; der Satz ging klar (11:3) an den Süchtelner Kapitän.

Auch Heisse führte gegen Yordanov mit 2:0, im dritten und fünften Satz hatte er sogar bei einer 10:8-Führung Matchbälle. Am Ende setzte sich der Vernicher durch (12:10, 14:12, 11:13, 5:11, 11:13). Als dann Halcour auch gegen Yordanov in fünf Sätzen gewann, war das Spiel entschieden. Axel Fischer (2), Tom Heisse, Andreas Küppers und Oliver Bovians waren für die restlichen Zähler verantwortlich.

(hw)
Mehr von RP ONLINE