Wichtiger Derbysieg für die TSF Bracht in der Kreisliga A

Fußball-Kreisliga A : Bracht feiert wichtigen Derbysieg gegen Waldniels Reserve

Hinsbecks A-Liga-Fußballer gewinnen mit ihrem neuen Coach. In der Gladbacher Gruppe schlägt Süchteln den 1. FC Viersen im Reserveduell.

Geht dem TSV Kaldenkirchen in der Kreisliga des Fußballkreises Kempen/Krefeld gegen Ende des Jahres die Luft aus? Im Spitzenspiel gingen die Schützlinge von Trainer Andre Küppers beim VfL Willich mit Pauken und Trompeten unter und verloren nicht nur mit 0:7, sondern auch den zweiten (Aufstiegs-)Platz - eben an Willich. In der Gladbacher Gruppe setzte such im Viersener Stadtduell der ASV Süchteln II gegen den 1. FC Viersen II durch.

Kreis Kempen/Krefeld: VfL Willich - TSV Kaldenkirchen 5:0 (5:0). Der bisherige Zweite aus Kaldenkirchen hat die erste Hälfte sprichwörtlich komplett ver­schlafen und lag nach 45 Minuten schon hoffnungslos mit 0:5 hinten. Zudem gab es noch einen Platzverweis für Sören Golz. „Das hat natürlich weh getan“, so Andre Küppers.

SC Union Nettetal II - TuS St. Hubert 6:0 (4:0). Keinerlei Pardon zeigten die zuletzt nicht ganz so erfolgreichen Nettetaler gegen das Kellerkind. Bereits zur Pause führten die Spieler von Uwe Hollenbenders durch ein Tus-Eigentor und den Treffern von Moritz Steiner, Geritt Lenssen und Anoir Bouaziz mit 4:0. Nach dem Wechsel war Bouaziz erneut zur Stelle, und das sechste Tor steuerte dann noch Marius Wenzel bei.

SC Waldniel - VfR Fischeln II 1:3 (1:2). Schon nach einer Viertelstunde lagen die Waldnieler mit 0:2 hinten. Aber im Gegensatz zu der Packung vor zwei Wochen in Vorst (1:9) fingen sich die Spieler von Björn Kox und erzielten noch vor der Pause den Anschlusstreffer durch Simon Wallrafen. Im zweiten Abschnitt drängten die Waldnieler mit aller Macht auf den Ausgleich, aber ohne Erfolg. Kurz vor dem Spielende führte ein Konter dann zum 3:1 für Fischeln.

Rhenania Hinsbeck - Hülser SV 5:1 (1:1). Einen Einstand nach Maß als neuer Rhenania-Trainer feierte Klaus Hammann. „Ich habe die gesamte Mannschaft umgekrempelt“, sagte Hammann. „Wir haben es mit ganz einfachen Mitteln versucht - und es hat glänzend geklappt.“ Die Tore steuerten Lukas Hanßen (2), Sebastian Thissen und Philipp Schnock bei.

TSV Krefeld-Bockum - VSF Amern II 1:3 (1:1). Die Amerner spielen sich immer weiter ins obere Drittel der Tabelle. Bei den Bockumern gerieten die Amerner bereits nach einer Minute in Rückstand. Doch der Gegentreffer schien die Amerner erst richtig wachzurütteln. Den Ausgleich vor der Pause markierte Christian Loers. Nach dem Wechsel wurden die Gäste immer stärker und trafen noch durch Andre Merkens und Bastian Borg ins Schwarze.

TSF Bracht - SC Waldniel II 4:1 (2:0). Waldniels Trainer Marc Güluzow hatte sich fürs Derby so viel vorgenomme, doch am Ende stand das Schlusslicht auch bei den Brachtern auf verlorenem Posten. Die Jungs von TSF-Trainer Graziano Ruggeri wussten, um was es ging und setzten die Waldnieler entsprechend gleich unter Druck. Zur Pause führten die Brachter dann schon durch einen Doppeltreffer von Marcel Thomas mit 2:0. Als Zudi Ziberi nach dem Wechsel die Führung auf 3:0 ausbaute, war die Partie so gut wie gelaufen. Zwar schafften die Waldnieler durch Niklas Herzogenrath noch den Anschlusstreffer, dem Bracht durch Willi Strutz fast postwendend das 4:1 folgen ließ. Damit haben die Brachter den Abstand zum rettenden Ufer weiter verkleinern können.

Kreis MG/Viersen: ASV Süchteln II - 1. FC Viersen II 3:1 (2:0). Süchteln lag schon zur Pause durch die Tore von Steffen Robertz und Adrian Brandenburg mit 2:0 in Führung. Nach der Pause erhöhte Marcel Kowohl auf 3:0, ehe Viersen noch zum Anschlusstreffer durch Robin Ache kam.

BWC Viersen - TuS Wickrath 0:1 (0:1). Im Duell der beiden Mannschaften auf dem unteren Drittel zogen die Viersener knapp den kürzeren.

Mehr von RP ONLINE