Fußball: Waldniel will bestes Grenzland-Team werden

Fußball : Waldniel will bestes Grenzland-Team werden

Der SC Waldniel möchte sich weiter verbessern und am Ende der Saison als bestes Grenzlandteam in der Bezirksliga dastehen. Eine Position bleibt in der Mannschaft dabei unbesetzt, doch Trainer Raimund Schleszies vertraut seiner jungen Mannschaft.

Er muss. Denn eigentlich war die Baustelle "offensives Mittelfeld" bereits geschlossen. Daniel Schrörs, Spielgestalter bei den TSF Bracht, sollte nach Waldniel wechseln und die SC-Offensive verstärken. Nun aber läuft die Vorbereitung auf Hochtouren und Schrörs trainiert weiter bei den "Dohlen".

"Wir hatten eine Zusage von Daniel. Anscheinend hat er sich das aber doch anders überlegt. Spielerisch hätte er uns sicher weiter gebracht, über alles andere brauchen wir nicht mehr reden", sagt Schleszies. "Wir haben einen großen Kader und ich denke, wir haben auch Qualität. So werden wir das sicher kompensieren können."

Die Schwalmtaler wollen sich im Gegensatz zur Vorsaison verbessern und unter den ersten fünf landen. Idealerweise als beste Mannschaft aus dem Grenzland. "An Preußen und dem ASV führt sicher kein Weg vorbei. Die haben ganz andere Voraussetzungen", sagt der Coach.

Damit der SC in der neuen Saison möglichst häufig mit Siegen überrascht und unnötige Niederlagen vermeidet, schuften die Waldnieler derzeit bis zu sechsmal in der Woche. Dabei stehen zahlreiche Trainingsspiele auf dem Programm. "Im Fokus lag bisher die Ausdauer, doch in den nächsten Wochen wollen wir noch im taktischen Bereich und an Schnelligkeit und Kraft arbeiten", erklärt Schleszies, "doch auch das werden wir uns größtenteils in den Spielen holen".

Erste Erfolge kann der Trainer bereits beobachten. Gab es bei den beiden Spielen beim Dilkrather Blitzturnier noch zehn Gegentore in 90 Minuten, spielte der SC zuletzt 1:1 gegen Landesligist 1. FC Mönchengladbach. Auf den SC Lürrip trafen die Waldnieler gleich zweimal: Das erste Spiel endete 0:5, das zweite gewann der SC 3:1.

Das Highlight wartet allerdings erst nach Saisonbeginn auf den SC: Zum 100-jährigen Vereinsbestehen kommt am 31. August Fortuna Düsseldorf ins Schwalmtal und wird gegen eine Auswahlmannschaft mit Spielern der VSF Amern, Fortuna Dilkrath und des SC Waldniel antreten.

(RP)