Tischtennis: Waldniel vermeidet erneuten Punktverlust

Tischtennis : Waldniel vermeidet erneuten Punktverlust

Die TTC-Tischtennisspieler besiegten Oberdrees in der NRW-Liga in eigener Halle mit 9:4.

Dem Ergebnis nach war das 9:4 des TTC Waldniel gegen TuRa Oberdrees in der Tischtennis-NRW-Liga eine klare Angelegenheit. Ein Blick auf die Spieldauer von über vier Stunden zeigt aber, dass die Schwalmtaler als Aufstiegskandidat viel Arbeit mit den Gästen hatten. "Wir mussten in den meisten Spielen ordentlich kämpfen", sagte TTC-Spieler Michael Poos. "Der Sieg geht aber auch nach Ansicht der Gäste absolut in Ordnung."

Waldniel will in der Rückrunde unbedingt Rang zwei in der NRW-Liga verteidigen. Ein erneuter Punktverlust wie beim 8:8 in der Hinrunde, hätte den Ambitionen einen Dämpfer gegeben. Entsprechend konzentriert gingen die Schwalmtaler ins Match. Das zahlte sich aus, denn alle drei Auftaktdoppel gewann der TTC. "Wir haben mal wieder bewiesen, dass wir das Team mit den stärksten Doppeln sind", sagte Poos. Jörg Evertz und Guangjian Zhan verloren oben gegen TuRas Spitzenspieler Christof Maiworm jeweils in vier Sätzen und hielten sich gegen Jonas Langer schadlos. In der Mitte gewann Poos beide Einzel, während Tim Schumacher gegen Christian Schorn unterlag. Den neunten Punkt holte Quade mit einem sicheren 3:0 gegen Pascal Büttner.

Erwartungsgemäß chancenlos war der ASV Süchteln II beim 3:9 gegen den TTC Mödrath. Das Schlusslicht der Verbandsliga punktete nur durch Holger Anders, Andreas Antwerpes und Hendrik Messer.

  • Tischtennis : Topspiel steigt beim TTC Waldniel
  • Tischtennis : TTC Waldniel weiter im Titelrennen
  • Tischtennis : Waldniel unverhofft vor Topspiel

Zum Auftakt des Doppelspieltages hat der ASV Süchteln in der Damen-Oberliga den erhofften Sieg eingefahren. Im Duell mit dem härtesten Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib gewann der Aufsteiger beim SC BW Ottmarsbocholt II mit 8:3 und nahm damit erfolgreich Revanche für das 6:8 in der Hinrunde. Süchteln spielte in der wichtigen Partie mit Jing Tian-Zörner, die dann gemeinsam mit Isabell Güdden im Doppel erfolgreich war und anschließend auch alle drei Einzel gewann. Maike Aatz (2), Güdden und Sanja Geneschen sorgten für die restlichen Punkte. Einen Tag später unterlag Süchteln im Lokalderby beim TuS Wickrath mit 5:8, wobei der ASV auf einen Einsatz von Tian-Zörner verzichtete. Die Einzelerfolge von Güdden (3) und Aatz (2) waren am Ende zu wenig.

Nominell sollte es für den TTC Dülken eine leichte Aufgabe werden. Schließlich ist der TTC Dülken Tabellenzweiter der Verbandsliga und Gastgeber TTVg WRW Kleve Tabellenvorletzter. Aber es kam anders. Kleve spielte verstärkt mit zwei Spielerinnen, die sonst zu den Stammkräften in der Oberliga zählen. Dülken hatte dem nicht genug entgegenzusetzen und verlor deutlich mit 4:8. Sarah Schmacks, Jacqueline Resing, Monika Janißen und Renate Seng gewannen jeweils ein Einzel.

(hw)
Mehr von RP ONLINE