1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Waldniel und Union: Aufstieg als Ziel

Fußball : Waldniel und Union: Aufstieg als Ziel

Drei Jugendteams der Klubs bestreiten Relegationsspiele zur Niederrheinliga.

Nach dem vergangenen Wochenende sind auch die letzten Entscheidungen in den Meisterschaftsrunden des Jugendfußballs gefallen. Als einziger Grenzland-Vertreter spielt die U15 des ASV Süchteln in dieser Saison in der Niederrheinliga. Der Abstieg ist jedoch seit mehreren Wochen besiegelt. Viele Niederlagen musste die Mannschaft von den Süchtelner Höhen einstecken, doch neben zwei Remis gelang ihnen am letzten Spieltag noch der ersehnte 2:0-Sieg über Wermelskirchen.

Zwei Mannschaften stehen in den Startlöchern, um das Grenzland weiterhin in der U15-Niederrheinliga zu vertreten: Neben dem Zweitplatzierten SC Union Nettetal, der die Relegation durch einen 4:0-Erfolg über den TSV Krefeld-Bockum erreichte, hat sich vor allem die C1 des SC Waldniel durch tolle Leistungen in der abgelaufenen Saison erfolgreich um ein Ticket für die Play-off-Spiele beworben. Die Mannschaft des Trainerduos Christian Louven und Dennis von der Bank übernahm am siebten Spieltag die Tabellenführung und gab sie nicht mehr aus der Hand.

  • Metin Türkay (l.) vom 1. FC
    „Der Einfluss auf das Gehirn wird unterschätzt“ : Wie gefährlich sind Kopfbälle für die Gesundheit?
  • Branimir Galic ist beim 1. FC
    Viersen vor Topspiel in der Landesliga : Duell der Unbesiegten in Düsseldorf
  • Im Kreispokal trafen SC Hardt und
    Bezirksligist reaktiviert Alt-Herren-Spieler : Hardter Verletzungspech und noch kein Ende in Sicht

Am vorletzten Spieltag reichte ein 0:0 gegen den VfL Willich, um die Meisterschaft vorzeitig zu feiern. "Der starke Teamgeist hat letztlich den Unterschied gemacht", waren sich die beiden Trainer einig. Betreut wird die Mannschaft in den Aufstiegsspielen von Philip Petridis, der mit der D1-Mannschaft der Waldnieler in der Kreisklasse ebenfalls Meister wurde.

Als drittes und letztes Team aus dem Grenzland darf sich die A-Jugend des SC Waldniel Hoffnungen auf den Aufstieg in die zweithöchste Jugendspielklasse machen. Das Team von Rudolf Bäsler beendete die Saison in der Leistungsklasse auf dem zweiten Rang, der wie in der C-Jugend dazu berechtigt, an den Relegationsspielen teilzunehmen.

Es gibt auch einige Mannschaften, die die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen knapp verpassten. Ganz bitter lief es für die B1 des SC Union Nettetal. Am letzten Spieltag fuhr die Mannschaft von Benedict Weeks als Tabellenführer zum Auswärtsspiel beim Konkurrenten Hülser SV, das trotz einer 1:0-Führung noch 1:3 verloren wurde. Da auch der Dritte KFC Uerdingen gewann, zogen sowohl Hüls als auch der KFC an Nettetal vorbei.

Der B1 des SC Waldniel fehlten nur zwei Zähler, um an der Relegation teilnehmen zu dürfen. Ähnlich knapp erging es der A-Jugend des ASV Süchteln, der drei Punkte zum Meister 1. FC Mönchengladbach II fehlten. Da die A1 der Gladbacher bereits in die Bundesliga aufgestiegen ist, nimmt die "Zweite" an der Niederrheinliga-Relegation teil.

Die Aufstiegsspiele, die jeweils am kommenden Wochenende beginnen, werden vom Fußballverband Niederrhein in den kommenden Tagen ausgelost.

(RP)