Fußball: Waldniel nun Erster, Rahser siegt dank Hinz

Fußball: Waldniel nun Erster, Rahser siegt dank Hinz

fussball-KREISLIGA B (ms/jd) Der SC Waldniel II war der Gewinner des Spieltages in der Kreisliga B KK. Schon am Morgen erlaubte sich Meisterschaftsanwärter Blau-Weiß Niederkrüchten II einen Teilausrutscher, als er einen 3:0-Vorsprung (Tore: Sascha Scheer/2, Heiner Brockes) noch verspielte und am Ende bei TuRa Brüggen II 3:3 spielte. Da wenig später der bisherige Spitzenreiter Sportfreunde Leuth bei Fortuna Dilkrath II (Tore: Hennig Mergel, Markus Jäkel, Karsten Jäkel) seinen Meister fand und 0:3 verlor, gibt es einen neuen Tabellenführer: Und der heißt SC Waldniel II, der nichts anbrennen ließ und durch die Tore von Oliver Klingelhöver (3), Serkann Benzer und Oliver Lück mit 5:0 gegen Jungblut Born siegte. "Das gibt's doch gar nicht", freute sich Waldniels Trainer Frank Beyen nach dem eigenen Sieg und den Ausrutschern der Konkurrenten.

Endgültig aus dem Titelrennen ist Union Nettetal III. Der Aufsteiger verlor bei den TSF Bracht II 2:3. Für Bracht trafen Thomas Kuligowski (2) und Mersan Vujec. Unter der Woche gewann der BSV Leutherheide, der Samstag seinen großen Auftritt im Kreispokal gegen den KFC Uerdingen hatte, beim Dülkener FC II durch die Treffer von Fabian Thelen, Stefan Hillebrandt, Markus Schigiol und Mario Lehnen 4:0. Der TSV Kaldenkirchen II besiegte die DJK Oberkrüchten 5:0. Tim Ransiek (2), Niklas Pies, Damian Stasch und Christian Neumann trafen.

In der Gruppe 3 kommt Rhenania Hinsbeck III nicht aus der Gefahrenzone raus. Diesmal gab es ein 2:6 beim VfB Uerdingen II. Die Ehrentore besorgten Philipp Bongartz und Etiene Spee.

Auf dem Weg zur Meisterschaft in der Kreisliga B MG/VIE gab sich der SC Rahser auch gegen Union Ay Yildiz keine Blöße. 1:0 gewannen die Viersener durch den Treffer von Pepi Hinz. "Im Endeffekt war es ein verdienter Sieg. Es ist immer schwierig, wenn der Erste gegen den Letzten spielt, weil die Konzentration nicht immer voll da ist. Ich bin froh, dass wir die drei Punkte geholt haben", sagte Trainer Hans-Peter Ingmanns.

  • Lokalsport : Wer folgt dem TDFV als Aufsteiger?

Einen 4:0-Sieg schaffte der TDFV Viersen bei Viktoria Mennrath II. "Wir haben von Anfang an viel Druck aufgebaut und uns einige Chancen herausgespielt. Im Kampf um den Klassenerhalt war dies ein ganz wichtiger Sieg und man sieht, dass wir auf einem guten Weg sind", meinte TDFV-Coach Özdemir Lokman. Nico Flöck (3) und Onur Özer sorgten mit ihren Treffern für den deutlichen Erfolg des TDFV.

Der ASV Süchteln II gewann bei ei GW Holt II 5:1.

(RP)
Mehr von RP ONLINE