1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Tischtennis: Waldniel erobert Tabellenführung

Tischtennis : Waldniel erobert Tabellenführung

Weil der TTC in der Tischtennis-NRW-Liga siegte und die Konkurrenz patzte, steht er auf Platz eins. Süchtelns Oberliga-Damen feierten einen Kantersieg.

Knapper als erwartet, aber dennoch souverän gewann der TTC Waldniel in der Tischtennis-NRW-Liga beim TuS Wickrath mit 9:4. Weil der bisherige Spitzenreiter TTC BW Brühl-Vochem in Netphen nicht über ein 8:8 hinauskam, sind die Schwalmtaler jetzt Tabellenführer.

"Es war ein schwieriges Spiel, das mit einem leistungsgerechten Ergebnis endete", sagte Waldniels Michael Poos. Wir freuen uns, dass wir jetzt ganz oben stehen. Am Ende wird uns aber Lantenbach noch überholen." Die Tabellenführung ist nur eine Momentaufnahme, der TTC Lantenbach gilt dank weiterer Verstärkung als klarer Favorit auf den Meistertitel. Waldniel traf in Wickrath auf einen Gegner, der sich diesmal besser präsentierte als bei der 0:9-Hinrunden-Niederlage. Allerdings musste dessen Kapitän Michael Rix seine Spiele aufgrund einer Verletzung kampflos abgeben. Waldniel startete standesgemäß mit einem 3:0. Guangjian Zhan verlor dann oben das Chinesen-Duell gegen Zhiqiang Cheng in vier Sätzen. Auch Tim Schumacher verlor gegen eine sehr glücklich agierenden Marius Stralek. Weil auch Ramin Hamidi, der für den nur Doppel spielenden Holger Quade im Einzel zum Einsatz kam, gegen Philip Brandner verlor, stand es nach der ersten Einzelrunden nur 6:3. In einem starken Spiel verlor dann Jörg Evertz gegen Zhan. Evertz hatte zwar einen 0:2-Satzrückstand wettgemacht und sich sogar Matchbälle erspielt. Am Ende verlor er dennoch mit 11:13. Weil Poos auch in seinem zweiten Einzel die Nerven behielt und mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Stralek gewann, war die Partie endgültig entschieden.

Der ASV Süchteln II hat beim SuS Borussia Brand mit 0:9 verloren. Das Tabellenschlusslicht der Verbandsliga war gegen den Spitzenreiter chancenlos. Lediglich Hendrik Messer kam bei der knappen 2:3-Niederlage gegen Christof Leisner in die Nähe eines Sieges. In der Frauen-Oberliga hat der ASV Süchteln gegen die DJK Borussia Münster erneut mit 8:0 gewonnen und wichtige Zähler auf dem Weg zum Klassenverbleib geholt. Wie in der Hinrunde spielte der Aufsteiger mit Neuzugang Jing Tian-Zörner. Schwierigkeiten hatte nur Sanja Geneschen, die für ihren Sieg gegen Jule Koschinski fünf Sätze benötigte.

(hw)