Fußball : Waldniel bleibt Spitze

Trotz zweier Platzverweise verteidigte der Sport-Club die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga. Rhenania Hinsbeck und die Reserve des SC Union Nettetal verloren, der TSV Kaldenkirchen hat Mal wieder gewonnen.

Fussball-bezirksliga Es war einiges los am zehnten Spieltag. Tabellenführer SC Waldniel gewann zwar deutlich, verlor aber zwei Spieler. Der Dülkener FC drehte einen 0:2-Rückstand, gewann aber trotzdem nicht. Fortuna Dilkrath und Rhenania Hinsbeck gingen gegen ihre Gegner unter. Die Reserve des SC Union Nettetal verlor durch zwei Gegentore in den letzten zehn Minuten. Der TSV Kaldenkirchen holte den ersten Sieg seit dem ersten Spieltag.

Dülkener FC - VfR Krefeld 3:3 (0:1). Nach einer Stunde lag der DFC noch 0:2 zurück, drehte das Spiel aber durch die Treffer von Andy-Björn Schmitt (68.), Joachim Pütz (82.) und Tobias Beier (90.). In der Nachspielzeit erzielte Rasensport nach einem Freistoß per Hand den Ausgleich. „Durch den späten Gegentreffer ist man erstmal enttäuscht“, sagte Trainer Thomas Menzel. „Ich bin aber damit zufrieden, dass wir in der zweiten Halbzeit endlich leidenschaftlich gespielt haben.“

Anadolu-Türkspor - Rhenania Hinsbeck 5:2 (3:0). Die erste Halbzeit haben die Hinsbecker verschlafen, dann spielten sie zu hektisch. „Wir waren richtig schlecht“, sagte Trainer Helmut Mertens. Konrad Haehnel traf zweimal nur zum Anschluss (60./90.). „Wir haben alles falsch gemacht, was man falsch machen kann“, meinte Mertens.

  • Fußball : Spannung beim Amerner Summercup
  • Tischtennis : Waldniel plant einen Sieg im Spitzenspiel ein
  • Nettetal : Aufmerksame Frau hört Einbrecher

SC Union Nettetal II - DJK/VfL Willich 2:3 (1:0). Trotz zweimaliger Führung durch Murat Lekesiz (20.) und Dennis Pickolin (76.) musste sich die Reserve des SC Union geschlagen geben. „Obwohl wir ersatzgeschwächt waren, haben wir uns aber sehr gut verkauft“, sagte Trainer Andreas Mair, der nur einmal wechseln konnte.

SC Waldniel - SV St. Tönis 5:0 (0:0). In der ersten Halbzeit war das Spiel zwischen dem Spitzenreiter und dem Kellerkind ausgeglichen. Mit einem Doppelpack sorgte Marcel Brinschwitz für die Führung (46./64.). Danach wurde es hektisch: Erst musste ein Gästespieler nach einem Zusammenprall mit Torhüter Kai Schink ins Krankenhaus. Nach der zehnminütigen Spielunterbrechung und den Treffern von Christian Boers (72.) und erneut Brinschwitz (74.) flog zunächst Thomas Lisges nach grobem Foulspiel mit Rot (78.) und Brinschwitz wegen Meckerns (79.) mit Gelb-Rot vom Platz. Daniel Laurin traf trotzdem noch zum 5:0 (88.).

Fortuna Dilkrath - Preußen Krefeld 1:4 (0:2). Trotz 12:6 Torchancen gelang es den Dilkrathern nicht, den dritten Sieg in Folge zu holen. Frank Halemba sah Gelb-Rot (38.), Tilo Roidls Treffer war nur Ergebnis-Kosmetik (90.).

RSG Verberg/Gartenstadt - TSV Kaldenkirchen 2:3 (1:2). Für Trainer Jochen Heußen war es „ein Sechs-Punkte-Spiel“ – sein Team bekommt nach dem ersten Sieg seit dem ersten Spieltag dennoch nur drei Zähler. Wolfgang Falck (28./40.) traf zweimal zur Führung, nachdem ein Eigentor von Michael Ploenes für den Ausgleich gesorgt hat (29.). Fabian Wiegers machte auf Zuspiel von Felix Heyer den Sieg perfekt (75.).

(RP)