1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

VVV Venlo in ungewohnter Rolle bei Excelsior Rotterdam.

Fußball-Ehrendivision : VVV Venlo reist als Favorit nach Rotterdam

Venlo ist deutlich besser in die Saison gestartet als Excelsior.

(api) Gemessen an den bisherigen Ergebnisse gehen die Fußballer von VVV Venlo am Samstag (20.45 Uhr) als Favorit in die Auswärtspartie bei Excelsior Rotterdam. Die Grenzstädter sind Tabellensechster der Ehrendivision und haben satte fünf Punkte Vorsprung auf Rotterdam (13.). Zudem hat VVV auswärts in dieser Saison noch nicht verloren.

Aber so einfach sieht VVV-Trainer Maurice Steijn das Spiel nicht: „Sie haben in der Schlussphase zweimal einen Sieg verschenkt, aber sie spielen gut Fußball. Sie hätten schon zehn Punkte haben können.“ Steijn lobt ausdrücklich die Arbeit von Adrie Poldervaart und seinem Trainer-Team. „Excelsior gelingt es genau wie uns in der letzten Zeit, aus geringen Mitteln eine erstliga-taugliche Mannschaft zusammenzustellen“, sagt Steijn. Die Gastgeber gehören mit dem FC Emmen, De Graafschap Doetinchem und VVV Venlo zu den vier Teams, mit dem geringsten Etat der Ehrendivision. Während Venlo den größten Teil des Kaders zusammenhalten konnte, wurde bei Excelsior kräftig durchgemischt. Von den Spielern, die bei der bisher letzten Begegnung mit Venlo uf dem Feld standen, gehören nur noch vier zum aktuellen Kader der Gastgeber. Die Partie hatte VVV im eigenen Stadion mit 2:3 verloren, während den Gelb-Schwarzen in Rotterdam ein 2:0-Auswärtssieg gelang.

Steijn kann erneut aus dem Vollen schöpfen. Auch im Pokalspiel beim RKVV Westlandia, das Venlo souverän mit 3:0 gewann, waren alle voll bei der Sache. „Du siehst, dass die Leute eifrig sind, weil sie auch spielen wollen“, sagt Steijn. „Also bist du in einer wunderbaren Situation als Trainer. Jeder ist fit, alle sind begeistert, das macht Spaß.“ Steijn wird wohl erneut seine Stammelf auf das Feld schicken, Gründe für einen Umbau sieht er nicht.