Lokalsport: VVV Venlo hat den Klassenverbleib endgültig sicher

Lokalsport : VVV Venlo hat den Klassenverbleib endgültig sicher

Mit einer 1:4-Niederlage endete für die Fußballer von VVV Venlo die Auswärtspartie bei Rekordmeister Ajax Amsterdam. Das interessierte aber nur die Wenigsten. Denn viel wichtiger war, dass die Grenzstädter den direkten Klassenverbleib schon vor Spielbeginn in der Tasche hatten. Roda Kerkrade als aktueller Tabellensechzehnter kam gegen Meister PSV Eindhoven nicht über ein 2:2 hinaus und schafft es daher nicht, den Rückstand auf Venlo aufzuholen.

Zudem verletzte sich VVV-Kapitän Danny Post gleich in der Anfangsphase bei einer Rettungsaktion am Knie und wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. "Besonders weh tut natürlich der Ausfall von Danny Post", sagte VVV-Trainer Maurice Steijn. "Unser Kader ist schon klein und unsere personellen Möglichkeiten werden dadurch nicht größer." Als Post am Spielfeldrand versorgt wurde, kamen die Gastgeber zu ihrer ersten dicken Torgelegenheit. Lasse Schöne scheiterte aber am glänzend reagierenden Lars Unnerstall. Mit dem ersten guten Angriff gingen die Grenzstädter in Führung. Ralf Seuntjens traf aus mehr als zwanzig Metern ins Netz (43.). Die Freude währte aber nur kurz. Mit einem Doppelpack sorgte David Neres noch vor dem Halbzeitpfiff für das 2:1. Nach dem 3:1 durch den Ex-Schalker Klaas-Jan Huntelaar (59.) war die Partie dann gelaufen. "Wir haben eine starke erste Halbzeit abgeliefert, die Nachspielzeit verschlafen und gehen plötzlich mit einem Rückstand in die Kabine, das war schmerzhaft", sagte Steijn.

VVV Venlo: Unnerstall - Dekker, Promes (70. Korkmaz), Röseler, Labylle - Van Bruggen, Post (11. Janssen), Rutten (89. Linthorst) - Van Crooij, Seuntjens, Hunte.

(api)
Mehr von RP ONLINE