Hockey: VTHC-Teams feiern Erfolge gegen den Crefelder SV

Hockey: VTHC-Teams feiern Erfolge gegen den Crefelder SV

Sowohl die Damen als auch die Herren des Viersener Hockeyclubs fuhren am Wochenende Heimsiege ein.

Voller Erfolg für die Hockeyabteilung des Viersener THC am vergangenen Wochenende. Beide Seniorenteams konnten ihre Heimspiele in der 1. Hallenhockey-Verbandsliga gewinnen. Zuerst setzten sich die Damen mit 4:2 (1:0) gegen den Crefelder SV durch, bevor die Herren, ebenfalls gegen den CSV, einen verdienten 9:8 (4:3)-Sieg feiern konnten.

"Am Ende haben wir verdient gewonnen und über weite Strecken ein konzentriertes Spiel abgeliefert", sagte Spielertrainer Daniel Klingohr nach der guten Leistung der Herren. In der ersten Hälfte entwickelte sich das Spiel zu einem Schlagabtausch, dessen Nutznießer immer wieder der VTHC war. Nach dem knappen Pausenstand legten die Gastgeber in Hälfte zwei deutlich zu und zogen zwischenzeitlich auf 8:3 davon. Doch dann hatte der VTHC einen kurzen Blackout, so dass es noch mal knapp wurde, doch letztlich gewann Viersen knapp, aber verdient 9:8. Die VTHC-Tore: L. Fegers (3), Pleißner, P. Fegers, Cem Atay (je 2).

  • Hockey : Hockey: Herren des VTHC holen Punkt gegen den DSC III

Beim Sieg der Damen erzielte in einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Spielhälfte knapp zehn Minuten vor dem Pausenpfiff Jasmin Koenzgen das 1:0 für Viersen. Der Beginn von Hälfte zwei wurde von einer schweren Handverletzung von Marisa Kamp überschattet. Diese Unruhe nutzen die Gäste, um das 1:1 zu erzielen. Diesen Rückschlag überwand Viersen schnell und zog auf 4:1 davon. Der Anschlusstreffer der Gäste war nur noch Ergebniskosmetik. "Ich bin sehr zufrieden mit der gebrachten Teamleistung", sagte Trainer Nils Woters. Die VTHC-Tore: Koenzgen, Merbecks, Maaßen, Münster.

(tost)