1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: VTHC schießt vier Tore - und verliert trotzdem deutlich

Lokalsport : VTHC schießt vier Tore - und verliert trotzdem deutlich

Steffen Freitag hatte gewusst, dass die Aufgabe beim Crefelder SV eine besonders schwere sein würde. Doch der Trainer des Viersener THC hatte nicht damit gerechnet, dass seine Mannschaft dem Gegner mit einer mangelhaften Einstellung noch so entgegen kommen würde. Viersen schoss zwar vier Tore in seinem ersten Auswärtsspiel der neuen Verbandsligasaison, verlor aber trotzdem 4:8.

"Wir sind zu lässig in die Partie gegangen, waren uns nach der guten Vorbereitung und dem Auftaktsieg wohl zu sicher. Das war alles halbherzig", kritisierte Freitag vor allem den Auftritt seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit, die trotz einer Führung durch Jonas Kreutzberg aus Viersener Sicht 1:4 endete. Der VTHC kam in der Folge nicht mehr in die Nähe eines Punktgewinns, die Viersener Treffer durch Elias Gövert (2) und Daniel Klingohr konterte der Gastgeber stets mit eigenen Toren.

Gleich nach den Herren machten es die Viersener Damen beim CSV besser. Der noch ungeschlagene Verbandsligist feierte mit einem 4:2 (3:1) seinen ersten Saisonsieg. "Krefeld war ein spielstarker Gegner, aber wir haben ihm unser Spiel aufgezwungen. Meine Mannschaft hat alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten", lobte Trainer Bastian Klein. Marie Maaßen, Christine Manthei und Jenny Herten sorgten für eine schnelle 3:0-Führung, ehe erneut Maaßen in der zweiten Hälfte mit dem Treffer zum Endstand alles klar machte.

(togr)