1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: VTHC grüßt von der Tabellenspitze

Lokalsport : VTHC grüßt von der Tabellenspitze

Die Viersener gewannen auch ihr zweites Saisonspiel in der 2. Verbandsliga.

Damit hatten selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Dass das erste Herrenteam des Viersener THC nach dem zweiten Spieltag der 2. Verbandsliga als Spitzenreiter auf die Tabelle schaut, ist eine echte Überraschung. Zu verdanken ist dies dem couragierten Auftreten der noch ungeschlagenen Viersener beim Gastspiel in Düsseldorf. Beim stark eingeschätzten DSC 1899 siegte der VTHC souverän mit 6:3.

Dabei war der Auswärtserfolg bereits nach den Einzeln in trockenen Tüchern. Auch ohne die Stammspieler Sebastian Förster (Knieverletzung) und Tim Schweig (Urlaub) ließ der VTHC nichts anbrennen. Tim Jacobs, Mats Dautzenberg und erneut der erst 15-jährige Alwin Kleinen sorgten mit ihren deutlichen Zweisatz-Siegen für eine beruhigende Führung. VTHC-Spitzenspieler Robert van Ewijk zeigte wiederholt seine Klasse und siegte wie in der Vorwoche verdient im Champions Tiebreak. Den benötigte auch Sebastian Orth bei seinem kuriosen 6:1, 6:3 und 10:7-Erfolg an Position drei, der die entscheidende 5:1-Führung sicherstellte. Da war es zu verschmerzen, dass Eigengewächs Benjamin Lobin in zwei Sätzen verlor. Bei den bedeutungslosen Doppeln fehlte den Viersener dann etwas das Adrenalin. Immerhin siegte das Viersener Duo Jacobs/van Ewijk deutlich. "Ich muss ich der gesamten Mannschaft ein großes Lob machen. Sie haben die Ausfälle gemeinsam optimal kompensiert. Das war schon eine reife Leistung und macht Appetit auf mehr", sagte VTHC-Sprecher Dietmar Ort.

(anko)