Hockey: VTHC-Frauen gelingt daheim ein Kantersieg

Hockey : VTHC-Frauen gelingt daheim ein Kantersieg

Ungeschlagen blieben die Hockeyteams des Viersener THC am Wochenende in der 1. Verbandsliga. Zuerst empfingen die Herren den Aachener HC II zum Heimspiel und konnten mit dem 3:3 (2:1) einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf sammeln. Im Anschluss feierten die Damen daheim gegen den Aachener HC II einen 7:0 (3:0)-Kantersieg.

"Wir haben taktisch gut gespielt, das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten und waren durchweg die dominante Mannschaft", betonte Damentrainer Nils Woters. Schon zur Halbzeit lagen seine Schützlinge nach Toren von Lena Loontiens, Marie Maaßen und Eva Merbecks mit 3:0 vorne. Nach dem Seitenwechsel waren es erneut Loontiens und Merbecks (2), die den 6:0 Zwischenstand herstellten, ehe Jasmin Könzgen kurz vor Schluss zum 7:0-Endstand traf.

Die VTHC-Herren wussten nicht so recht, ob sie sich über den Punkt freuen sollten. "Drei Punkte wären möglich gewesen, wir haben leider zu viele individuelle Fehler gemacht und so den Gegner immer wieder zu Chancen kommen lassen, waren aber dennoch spielbestimmend", sagte Spielertrainer Daniel Klingohr. Aus einem frühen 0:1-Rückstand machten seine Mannen zur Halbzeit ein 2:1. Diese Führung glichen die Gäste aus Aachen wiederum kurz nach der Pause aus. Daraufhin gingen erneut die Hausherren in Front, doch den Gästen gelang noch das 3:3. Die Tore für den VTHC erzielten: Linus Tweers (2) und Ben Pleißner.

(tost)
Mehr von RP ONLINE