Lokalsport: VTHC-Damen unterliegen beim Saisondebüt

Lokalsport: VTHC-Damen unterliegen beim Saisondebüt

Am Sonntag empfingen beide Seniorenmannschaften des Viersener THC ihre Gegner in der heimischen Halle im Beberich. Die Hockey-Damen verloren ihr Auftaktspiel in der 1. Verbandsliga gegen den Moerser TV mit 3:4 (0:2). Die Herren waren gegen Rot-Weiß Velbert beim 5:14 (4:7) chancenlos.

"In der ersten Halbzeit haben wir zwei unglückliche Tore bekommen, dennoch haben wir ein wirklich gutes Spiel abgeliefert, in dem wir einen Punkt verdient gehabt hätten", resümierte Damentrainer Nils Woters. Nach knapp 20 Minuten kassierten die Viersenerinnen das erste Gegentor, keine zehn Minuten später bereits das zweite. Das stellte das Viersener Spiel kurz vor der Pause auf den Kopf, da beide Tore aus dem Nichts fielen. Nach der Pause geriet der VTHC dann 1:4 in Rückstand, zeigte aber Charakter, indem Jenny Herten mit zwei Treffern auf 3:4 verkürzte. In der letzten Sekunde hatte Viersen sogar noch die Möglichkeit auf 4:4 auszugleichen.

Nach dem 5:14 der Herren gegen Velbert meinte Spielertrainer Daniel Klingohr: "Am Ende ist die Niederlage ein paar Tore zu hoch, geht aber dennoch in Ordnung aufgrund der zweiten Hälfte." Sein Team spielte eine starke erste Hälfte und zeigte sich dem Oberligaabsteiger Velbert bis zum 4:5 ebenbürtig, doch durch zwei weitere Gästetreffer ging es mit 4:7 in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte spielte der VTHC gut, erzielte noch ein Tor und hielt lange dagegen. Erst als das 5:10 zehn Minuten vor Abpfiff fiel, knickten die Viersener. "Gegen die beiden Favoriten der Liga haben wir uns gut präsentiert. Wenn wir diese starke Leistung weiter bringen, werden wir in den nächsten Partien punkten", sagte Klingohr.

(tost)