VSF Amern und ASV Süchteln schon in der Vorbereitung

Fußball : Landesligisten trainieren schon wieder draußen

In der Landesliga, Gruppe 1, geht’s schon am 3. Februar weiter. Deswegen sind die VSF Amern und der ASV Süchteln früh fleißig.

Mit den Hallenturnieren in Schwalmtal und Nettetal hat am vergangenen Wochenende zwar gerade mal die kurze Hallensaison im Grenzland begonnen, doch wegen des frühen Endes der Winterpause in der Fußball-Landesliga, Gruppe 1, haben die VSF Amern und der ASV Süchteln auch schon wieder mit der Vorbereitung auf die Feldsaison begonnen. Weil die Klasse mit 19 Mannschaften bestückt ist, müssen beide heimischen Vertreter schon am 3. Februar wieder zu ihren ersten Punktspielen antreten.

Den Anfang hatte vorigen Donnerstag die Amerner gemacht, bevor sie dann am Wochenende bei den Schwalmtaler Gemeindemeisterschaften an den Start gingen. „Wir hatten keine andere Wahl. Zum einen wollten wir vor dem Hallenturnier  auf jeden Fall trainieren, zum anderen bleiben uns bis zum Start gerade mal vier Wochen. Und selbst die reichen nicht, um optimal vorbereitet ins erste Spiel zu gehen“, sagt VSF-Coach Willi Kehrberg, der mit seinem Team am 3. Februar gleich das schwere Auswärtsspiel beim 1. FC Mönchengladbach vor der Brust hat. Die Amerner sind angesichts ihrer starken Hinrunde so selbstbewusst, dass sie es nur mit starken Vorbereitungsgegnern aufnehmen. Gleich im ersten Spiel kommt am Sonntag Oberligist Germania Ratingen ins Rösler-Stadion, in der Woche darauf geht’s zum Lokalrivalen Union Nettetal, der ebenfalls in der Oberliga spielt, und zum Abschluss steht daheim die Partie gegen den SV Sonsbeck, Topteam der zweiten Landesligagruppe, auf dem Plan.

Die Sonsbecker sind bekanntlich der neue Verein von Trainer Heinrich Losing, der sich bis zum Sommer aber noch voll seiner Aufgabe beim ASV Süchteln widmen will. Dazu lässt er seit vergangenem Freitag wieder trainieren. Der erste Test steht am kommenden Freitag auf eigener Anlage gegen den A-Ligisten SV Vorst auf dem Programm. Es folgen Partien gegen die DJK/VfL Giesenkirchen, den TuS Fichte Lintfort und den 1. FC Viersen.

Der SC Union Nettetal als ranghöchstes Grenzlandteam (Oberliga) nimmt am Donnerstag das Training wieder auf. Dann wird auch der spektakuläre Winterzugang René Jansen seine erste Übungseinheit im neuen Verein bestreiten. Sein erstes Spiel im neuen Trikot könnte schon am Sonntag folgen, wenn’s daheim gegen den VfB Homberg II (Bezirksliga) geht.

Mehr von RP ONLINE