VSF Amern kassieren in Sterkrade die zweite Auswärtsniederlage

Fußball-Landesliga : VSF Amern kassieren ihre zweite Auswärtsniederlage

Bei der Spvgg Sterkarde-Norde gab’s ein 0:2 für die Schwalmaler zu verkraften.

Auswärts läuft es noch nicht rund bei den VSF Amern. Am Sonntag verlor der Fußball-Landesligist auch sein zweites Spiel in der Fremde: Bei der Spvgg Sterkrade-Nord setzte es eine 0:2-Niederlage. „Das Ergebnis ist schon verdient“, meinte Trainer Willi Kehrberg, „denn Sterkrade war der erste Gegner in dieser Saison, der wirklich besser war als wir.“

Seine Schützlinge brauchten eine halbe Stunde, um sich auf die pysisch starke, sehr robuste Sterkrader Mannschaft einzustellen und lief bereits nach elf Minuten einem Rückstand hinterher – das Tor allerdings fiel laut Kehrberg aus „stark abseitsverdächtiger Position“. In der Schlussphase des ersten Durchgangs fanden die Gäste dann endlich ins Spiel und kamen durch Tobias Gorgs und Nico Wehner auch zu zwei Abschlüssen. Das deutliche Chancenplus verbuchte allerdings der Gastgeber, vorige Saison in der Armerner Parallelgruppe auf dem dritten Platz.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die VSF Probleme – und diesmal agierten die Hausherren noch druckvoller. „Da hätten sie uns abschießen müssen“, gab Kehrberg zu. Weil es aber an der Effizienz mangelte, blieb sein Team in der Verlosung und kämpfte sich in die Partie. „Wir haben uns danach richtig gut reingearbeitet“, lobte der 56-Jährige seine Schützlinge. Sowohl Gorgs als auch Maximilian Gotzen vergaben aus aussichtsreicher Position. Als Amern dann alles auf eine Karte setzte, konterte die Spvgg und sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung. „Wir sind einfach noch nicht so weit, dass wir einem solchen Gegner unser Spiel aufzwingen können“, musste Kehrberg letztlich einsehen.

Amern: Bergner - Wehner, Oelsner, Kleinen, Choi - Feyen (76. Akyil), Arbag, Sasaki (46. Gotzen), Sharaf (65. Caspers) – Gorgs, Sugawara (65. Noguchi). Tore: 1:0 Vergara Schlootz (11.), 2:0 El-Dorr (90.+1). Zuschauer: 100

Mehr von RP ONLINE