VSF Amern in der Landesliga bei der SpVg. Odenkirchen

Fußball-Landesliga : Amerns schöne Serie ist dahin

Der Fußball-Landesligist aus Schwalmtal unterlag der SpVg. Odenkirchen auswärts verdient mit 0:2. Den Amernern mangelte es in ihren Aktionen an Tempo.

Die Erfolgsserie der VSF Amern ist gerissen. Bei der SpVg. Odenkirchen handelten sich die VSF ihre erste Auswärtsniederlage ein. Die Landesliga-Fußballer unterlagen völlig verdient 0:2 (0:1). „Das war nicht unser Tag. Wir hätten noch eine Stunde spielen können und kein Tor geschossen“, sagte Trainer Willi Kehrberg.

Die VSF schafften es von Beginn an nicht, Tempo in die eigenen Aktionen zu bekommen. „Es war eine zähe Angelegenheit“, meinte Kehrberg. Schon früh musste das Spiel zweimal länger unterbrochen werden, weil sich Odenkirchens Marcel Pohl verletzte. „Das hat unserem Spiel nicht gut getan. Wir haben keinen Rhythmus bekommen“, erklärte Kehrberg. In der 37. Minute gelang dem Ex-Viersener Tayfun Yilmaz die Vorentscheidung. Mit dem Rücken zum Tor wurde er auf der Strafraumlinie angespielte, zog den Ball mit der Sohle in den Strafraum, düpierte so die Amerner Abwehrspieler und schloss mit dem 1:0 ins lange Eck ab. „Diese eine Aktion hat das Spiel bestimmt“, meinte Kehrberg. Zuvor war den VSF ein Tor von Dominik Kleinen aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt worden. Wenig später traf Dominik Bischoff nach einem Einwurf nur die Innenkanten des Odenkirchener Lattenkreuzes.

Mit der Führung im Rücken warteten die Gastgeber in der Folge nur auf Konter, und die VSF erlaubten ihnen auf diese Weise in der 51. Minute das 2:0. Nach einer Ecke für die VSF und einem verlorenen Kopfballduell trugen die Odenkirchener den Ball über zwei Stationen nach vorne und Yilmaz sorgte mit dem 2:0 für den Endstand.

VSF Amern: Bergner - Kleinen (74. Oelsner), Lambertz, Kawohl - J. Hamacher, Gotzen, Fukuchi, Bischoff, Wehner - Sakai, Mukodaka (80. Friesen). Tore: 0:1 Yilmaz (37.), 0:2 Yilmaz (51.). Zuschauer: 50.