Leichtathletik: Viesenerin bewältigt in Hamburg 100 Kilometer

Leichtathletik : Viesenerin bewältigt in Hamburg 100 Kilometer

Im Rahmen des Megamarsches Hamburg war die Viersenerin Anna Seenberger für die Challenge über 100 Kilometer in 24 Stunden unterwegs. Die Walkerin erlebte 100 Kilometer lang die Hafenstadt Hamburg über den zweiten Grünen Ring und kam dabei durch ungeahnt viele Parks, Waldgebiete, Kulturlandschaften der Geest und Marsch, urbane Räume, ging entlang von Fluss- und Seeufern sowie durch die klare wie kalte Nacht. Um 11:51 Uhr kam sie nach 19:51 Stunden ins Ziel und knackte damit die magische 20-Stunden-Grenze.

Im Rahmen des Megamarsches Hamburg war die Viersenerin Anna Seenberger für die Challenge über 100 Kilometer in 24 Stunden unterwegs.

Die Walkerin erlebte 100 Kilometer lang die Hafenstadt Hamburg über den zweiten Grünen Ring und kam dabei durch ungeahnt viele Parks, Waldgebiete, Kulturlandschaften der Geest und Marsch, urbane Räume, ging entlang von Fluss- und Seeufern sowie durch die klare wie kalte Nacht. Um 11:51 Uhr kam sie nach 19:51 Stunden ins Ziel und knackte damit die magische 20-Stunden-Grenze.

Von 3500 Teilnehmern schafften es lediglich 613 in der erlaubten Zeit von 24 Stunden über die Ziellinie. Anna Seeberger freut sich jetzt schon auf die "Bergischen 50", die Ende April auf dem Programm stehen, sowie auf die Megamarsch-Premiere am 7. Juli in Düsseldorf, in der Landeshauptstadt sind dann in zwölf Stunden 50 Kilometer zu bewältigen.

(off)
Mehr von RP ONLINE