Fußball: Viersener sollen heute Abend nachlegen

Fußball : Viersener sollen heute Abend nachlegen

Mit dem 4:0-Befreiungsschlag beim VfB Hilden hat Verbandsligist 1. FC Viersen erstmals in 2008 gewonnen und den neunten Tabellenplatz zurückgewonnen. Die Ausgangslage vor dem heutigen Nachholspiel gegen Ratingen 04/19 am Hohen Busch (Anstoß 18.30 Uhr) ist also wieder etwas angenehmer.

"Das Spiel ist ein Bonus, und wir sollten es tunlichst nutzen, um zu punkten. Egal ob einfach oder dreifach", spricht Trainer Jörg Vollack Klartext.

Am liebsten wären Viersens Coach selbstverständlich drei Punkte. Doch er warnt vor dem Gegner. Schließlich bezog seine Mannschaft im letztjährigen Heimspiel eine herbe 0:4-Klatsche. Der 1. FC lief Ratingen damals ins "offene Messer". Eher sollte sich die Mannschaft da schon an den tollen Auftritt aus dem Hinspiel erinnern (2:2). "Diese Tugenden sind für mich normal. Und sie gaben auch am Sonntag in Hilden den Ausschlag", erklärt Vollack, warum der 1. FC in Hilden erfolgreich war.

Die Leidenschaft, der Biss und der absolute Wille waren Viersens ausschlaggebende Erfolgsfaktoren. Plus die Tore der Stürmer. "Wir haben sie oft genug gescholten. Jetzt muss man sie auch mal loben", lächelt Viersens Coach. Und er ist überzeugt, dass heute ohnehin Nuancen den Ausschlag geben werden: "Konzentration und Einstellung entscheiden."

Ratingen beherzigt all diese Tugenden. Auf den 1. FC wartet also eine weitere schwere Belastungsprobe. Für Stürmer Florian Meier kommt sie allerdings noch zu früh. Seine Rückkehr ist noch immer offen, die Behandlung dauert noch immer an.

(RP)