1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Viersen reist mit Selbstvertrauen nach Velbert

Fußball : Viersen reist mit Selbstvertrauen nach Velbert

Die vergangenen Wochen haben den Landesliga-Fußballern des 1. FC Viersen Mut gemacht. Die Erfolge in Nievenheim und gegen Mettmann, jeweils ohne Gegentor, brachten den derzeitigen 15. der Liga wieder in Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsplätzen. Das daraus erwachsene neue Selbstvertrauen können die Viersener gut gebrauchen, denn in den nächsten Wochen stehen die Partien gegen die Topteams der Liga an. Zum Auftakt dieser Serie tritt das Team von Daniel Saleh am Sonntag beim Tabellendritten SC Velbert an.

"Ich bin optimistisch, dass wir auch da etwas mitnehmen können. Die drei von oben sind natürlich schwer, aber mit einem oder drei Pünktchen wären wir happy", sagt der Viersener Trainer. Egal, ob in Velbert, Meerbusch oder gegen Nettetal - es wären Bonuspunkte im Kampf um den Ligaverbleib. Selbstverständlich sind die Velberter favorisiert. Aber gerade der jüngste Spieltag, an dem die drei Topteams Federn ließen, zeigte, dass etwas möglich sein kann. "Die Trauben hängen hoch, denn sie haben den einen oder anderen Ausnahmespieler in ihren Reihen. Wir müssen die gleich defensive Stabilität wie zuletzt an den Tag legen. Das wird der Schlüssel sein, denn vorne sind wir immer für ein Tor gut", sagt Saleh.

Zum Personal Ausfälle: Sayici (Achillessehne), Batur (Knie); Einsatz fraglich: Kaya (Oberschenkel), Beckers (Quetschung im Brustbereich), Hetterle (grippaler Infekt), Zentsch (Rückkehr nach Urlaub)

(wiwo)