Radsport: Viele gute Platzierungen für die Radsportler der Union

Radsport : Viele gute Platzierungen für die Radsportler der Union

Die Radrennfahrer des SC Union Nettetal sind weiter erfolgreich unterwegs. Bei einem Rundstreckenrennen im westfälischen Ahlen drehte Philipp White den Spieß und rang seinen holländischen Kontrahenten Victor Kroesbergen (Axa Valleirenners) im Spurt nieder. Drei Tage zuvor hatte White nämlich beim Rennen "Rund in Refrath" in der Klasse U11 im Duell mit dem Niederländer seine erste Saisonniederlage einstecken müssen.

Bei derselben Veranstaltung in Ahlen erreichte U15-Fahrer Leif Hamacher den sechsten Platz, indem er den Spurt der ersten Verfolgergruppe gewann. Dieser Erfolg ist bei ihm besonders zu werten, weil er seit einiger Zeit mit gesundheitlichen Problemen kämpft. Die U15-Fahrerin Alina Klenner fuhr den dritten Platz heraus. Sie löste sich kurz vor Ende des Rennens beherzt aus einer Verfolgergruppe und erreichte alleine das Ziel. Die beiden Führenden holte sie nicht mehr ein. In einem gut besetzten Fahrerfeld fand Laurien Nolden in der Frauenklasse nach einigen Runden in die Spitzengruppe. Das Rennen gewann eine Niederländerin, und Laurien Nolden erkämpfte sich im Massensprint noch einen zehnten Platz von 26 Fahrerinnen.

Guido Tersteegen vom SC Union Nettetal belegte den zweiten Platz beim Rennen "Rund um die Europawoche" im hessischen Hungen in der Klasse Masters 3 über 38 Kilometer in 58:48 Minuten. Victor Slavik vom Team Ur-Krostitzer Vermarc setzte sich kurz vor Rennende vom Fahrerfeld ab und hatte im Sprint des Hauptfelds das bessere Ende für sich.

In seinem zweiten Rennen für SC Union Nettetal fuhr der Hinsbecker Levi Douteil seinen ersten Sieg heraus. Ausgerechnet im Heimatort seiner Mutter in Hüls gelang ihm der überlegene Sieg im "Fette-Reifen-Rennen" der Sechs- bis Neunjährigen.

(off)
Mehr von RP ONLINE