1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Vereine wollen FC Schwalmtal

Fußball : Vereine wollen FC Schwalmtal

Die VSF Amern und der SC Waldniel erwägen eine Fusion. Nur so sei hochklassiger Fußball in Schwalmtal zu erhalten. Es gibt noch viele Widerstände aus dem Weg zu räumen – doch die Beteiligten sind optimistisch.

Fußball Die Fußballer im Grenzland haben gerade die Hallensaison hinter sich gebracht und bereiten sich zurzeit intensiv auf die Rückrunde der laufenden Saison vor. Gut möglich, dass die Kicker der VSF Amern und des SC Waldniel das Vorbereitungsprogramm demnächst gemeinsam absolvieren. Während sich die Spieler der Vereine auf dem Trainingsplatz mühen, herrscht bei den Verantwortlichen hinter den Kulissen reges Treiben. Diskutiert wird eine Fusion zwischen dem SC Waldniel und den VSF Amern zu einem möglichen FC Schwalmtal.

Es gab erste Gespräche

"Das ist richtig. Die VSF sind auf uns zugekommen und haben uns gefragt, ob wir uns einen solchen Zusammenschluss vorstellen können", sagt Waldniels Geschäftsführer Günther Schenk, der erste Gespräche zwischen den beiden Vereinen bestätigt. "Wir sehen die mögliche Notwendigkeit einer solchen Fusion und werden uns näher damit befassen, allerdings gibt es noch sehr viele Dinge, die zu klären sind", sagt Schenk. Befürworter eines neuen Vereins ist unter anderem Amerns Trainer Rainer Bruse. "Aus rein sportlicher Sicht macht das absolut Sinn. Möchte man einen Schwalmtaler Verein auf lange Sicht auf Landesliga-Niveau oder höher etablieren, ist das der einzige mögliche Weg", erklärt Bruse. "Weder wir, noch der SC Waldniel kann so ein Level alleine über längere Zeit halten."

  • Fußball : Testspielerfolg für die VSF Amern
  • Fußball : VSF Amern schließen sich Jugend-Spielgemeinschaft an
  • Fußball : VSF Amern müssen umdenken

Sollte ein FC Schwalmtal in naher Zukunft Realität werden, wäre die sportliche Grundlage in der Fußball-Seniorenabteilung außergewöhnlich gut. Die Schwalmtaler könnten von Landesliga bis Kreisliga C jede Leistungsklasse mit mindestens einer Mannschaft versehen. "Es gibt allerdings noch sehr viele offene Punkte. Das wird sicher alles noch mindestens ein bis zwei Jahre dauern", gibt Schenk zu bedenken. Beide Vereine verfügen neben den Fußballern noch über andere Abteilungen, die in die Entscheidungsfindung einbezogen werden müssen. Der SC Waldniel hat erst kürzlich seine Anlage komplett saniert und dabei sehr viel investiert.

Dazu sieht Schenk zurzeit die meisten Vorteile bei den VSF. "Die geringer werdenden Mitgliederzahlen in der Jugend werden ein immer größeres Problem, doch wir sind momentan noch sehr gut aufgestellt. Amern hat da deutlich mehr Probleme." Und auch Rainer Bruse weiß, dass es noch viele Kritikpunkte gibt, die es auszuräumen gilt. "Es muss sicher noch sehr viel Überzeugungsarbeit geleistet werden, doch ich bin sicher, dass dies der einzig sinnvolle Weg ist, um ein ansprechendes sportliches Niveau zu halten."

Morgen sollen bei beiden Vereinen Infoveranstaltungen für die eigenen Mitglieder stattfinden. Dabei sollen die Vereinsmitglieder nicht nur über die Pläne der Verantwortlichen informiert werden, sondern auch ihre eigene Meinung zu einem möglichen FC Schwalmtal äußern. Der erste Schritt in Richtung einer solchen Fusion, die vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, ist also gemacht. Bis die Fußballer aus Amern und Waldniel aber tatsächlich gemeinsam auf Punktejagd gehen, wird es aber noch einige Zeit dauern.

(RP)