1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Venlos Negativserie hält an

Fußball : Venlos Negativserie hält an

Die Auswärtspartie der Fußballer VVV Venlo bei Sparta Rotterdam, dem Tabellenvorletzten der Ehrendivision, endete mit einer unglücklichen 2:3-Niederlagen. Damit blieben die Grenzstädter auch im neunten Spiel in Folge ohne Sieg. "Wir müssen das Spiel hier viel früher entscheiden und am Ende cleverer verteidigen", sagte VVV-Trainer Maurice Steijn.

Titel "Man of the match" hätte bei einem Sieg auf jeden Fall Clint Leemans verdient gehabt. Der 22-Jährige zentrale Mittelfeldspieler sorgte mit zwei feinen Toren innerhalb von neun Minuten für die zwischenzeitliche 2:1-Führung. In der 43. Minute egalisierte er mit einem Schuss aus fast 22 Metern den 0:1-Rückstand. Sparta-Torwart Yannick Huth, einer Leihgabe vom Bundesligisten FSV Mainz 05, war chancenlos. Damit wandelte sich Leemans innerhalb von zwei Minuten vom Pechvogel zum Helden. Denn in der 41. Minute hatte es bereits das Duell Leemans/Huth gegeben. Der im bisherigen Saisonverlauf so sichere Elfmeter-Schütze scheiterte mit einem Strafstoß an Huth. Zuvor war Lennart Thy im Strafraum gefoult worden.

Kurz nach dem Seitenwechsel (52.) machte es Leemans dann bei seiner Spezialdisziplin besser. Er verwandelte einen Freistoß direkt in das Rotterdamer Tor und erhöhte damit sein Torkonto auf zehn Treffer. In der Folgezeit hatte Venlo zahlreiche Chancen, für die Vorentscheidung zu sorgen, scheiterte aber am Pfosten oder an Huth. Ein weiteres Tor gelang aber nicht. Dafür trafen die Hausherren und das gleich doppelt. Robert Mühren erzielte zunächst in der 80. Minute das 2:2. Sparta wollte unbedingt noch den Sieg und warf alles nach vorne, während die Gäste aus Venlo mit dem Remis zufrieden schienen. In der Nachspielzeit markierte Mühren dann das 3:2.

VVV Venlo: Unnerstall - Rutten (78. Janse), Promes, Röseler, Janssen (34. Labylle) - Seuntjens (65. Van Bruggen), Post, Leemans - Castelen, Thy, Hunte

(hw)