Handball : Venlo tritt morgen in Rotterdam an

Bei Excelsior bekommen es die VVV-Fußballer in der Ehrendivison mit einem Team zu tun, das finanziell ähnlich bescheiden ausgestattet ist.

Am siebten Spieltag in der Ehrendivision treten Venlos Fußballer bei einen Gegner an, mit dem sich die Grenzstädter auch finanziell messen können. Morgen (19.45 Uhr) steht für den Tabellenachten das Spiel bei Excelsior Rotterdam an. Der Tabellenzwölfte verfügt über einen ähnlich niedrigen Etat wie der Aufsteiger.

Excelsior reichte dies in den vergangenen drei Spielzeiten, um jeweils den direkten Klassenverbleib zu sichern. Ein Ziel, das auch VVV verfolgt. "Das ist schon bemerkenswert und ein gutes Vorbild für uns", sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. "Es wird ein schweres Duell, aber ich sehe uns im Stande, dort ein gutes Resultat zu holen." Beeindruckt hat Steijn der jüngste Auftritt von Rotterdam. Da gewann Rotterdam nämlich Tabellendritten AZ Alkmaar überraschend mit 2:0. Luigi Bruins war in der 2. und 8. Minute mit zwei Elfmetern erfolgreich. Im heimischen Van Donge & De Roo Stadion lief es für Rotterdam noch nicht so gut. Die Spiele gegen Feyenoord Rotterdam, Vitesse Arnheim, SC Heerenveen gingen allesamt verloren.

VVV hat bisher noch kein Auswärtsspiel verloren. Bei Excelsior spielt in Mike van Duinen ein ehemaliger Mitspieler von VVV-Torwart Lars Unnerstall. Beide spielten gemeinsam beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Steijn muss in Rotterdam weiterhin auf zwei wichtige Akteure verzichten. Tristan Dekker (Reha nach Blinddarm-OP) und Johnatan Opoku (Gesäßmuskelblessur) stehen nicht zur Verfügung. Fraglich ist auch ein Einsatz von Linksverteidiger Roel Janssen, der leicht angeschlagen ist.

(wiwo)
Mehr von RP ONLINE