Fußball : Venlo "stiehlt" Punkt in Rotterdam

Die VVV-Fußballer brachten vom amtierenden Meister ein 1:1 mit.

VVV Venlo hat sensationell dem amtierenden niederländischen Fußballmeister Feyenoord Rotterdam ein 1:1 abgetrotzt. Trotz drückender Überlegenheit der Gastgeber vor 50.000 Zuschauern im ehrwürdigen Stadion De Kuip sicherte sich der Aufsteiger einen Punkt. "Das ist natürlich ein gestohlener Punkt, aber das macht ihn nicht weniger wertvoll für uns", sagte VVV-Trainer Maurice Steijn.

Ausgerechnet der für den erkrankten Kapitän Danny Post in die Startelf gerückte Damian van Bruggen markierte in der 86. Minute das 1:1. Den ersten und einzigen Eckball passte Clint Leemans auf den in der Mitte wartenden van Brüggen. Der 21-Jährige drosch das Leder aus 25 Metern unhaltbar ins Rotterdamer Tor. Feyenoord war davor die spielbestimmende Mannschaft gewesen. Fast siebzig Prozent Ballbesitz, zwanzig Torschüsse und ein Eckenverhältnis von 13:1 verdeutlichen die Überlegenheit. Venlo durfte sich bei einem stark haltenden Torwart Lars Unnerstall bedanken, dass der Meister nur einen Treffer erzielte. Erst in der 54. Minute war der Ex-Fortune chancenlos. Der dänische Nationalspieler Nicolai Jörgensen überwand Unnerstall aus gut 12 Metern. Venlo spielte hinten mit einer Fünferkette, zu der auch Jens Janse gehörte, der kurzfristig für Moreno Rutten eingesprungen war. Rotterdam fand im dichten Abwehrbollwerk nur selten eine Lücke. Andererseits gelang es den Grenzstädtern kaum, sich von dem starken Druck der Hausherren zu befreien. Erst als 15 Minuten vor dem Abpfiff der lange verletzte Johnatan Opoku sein Comeback feierte, wurden die Gäste aus Venlo etwas mutiger und setzte auch in der Offensive einige Akzente.

VVV Venlo: Unnerstall - Janse (72. Opoku), Promes, Röseler, Janssen - Van Bruggen, Seuntjens, Leemans, Labylle (38. Hunte) - Van Crooij, Thy (89. Dekker).

(hw)
Mehr von RP ONLINE