1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: Venlo lässt dem 1. FC keine Chance

Lokalsport : Venlo lässt dem 1. FC keine Chance

Niederländer gewinnen 4:0. Heute steht bei VVV die Saisoneröffnung an.

Mit einem glatten 4:0 hat VVV Venlo auch das siebte Spiel im Vorbereitungsprogramm auf die in einer Woche beginnende Fußballsaison in der Jupiler League gewonnen. Diesmal hatte der 1. FC Mönchengladbach, frischgebackener Oberliga-Aufsteiger, das Nachsehen. Die Grenzstädter hatten das Testspiel kurzfristig vereinbart, ursprünglich um Spielern aus der zweiten Reihe Spielpraxis zu geben.

Die 1 000 Zuschauer im Seacon Stadion - De Koel sahen aber zunächst ein Venloer Team, das sich zuletzt als mögliche Stammelf bewiesen hat. Nur auf Torwart Jordy Deckers und Mittelfeldakteur Gianluca Nijholt verzichtete VVV-Trainer Maurice Steijn. Entsprechend dominant agierten die Gastgeber, während sich die Gäste vor dem eigenen Strafraum einigelten. FC-Kapitän Dominik Dohmen, der als Werksstudent beim VVV arbeitet, organisierte sein Team so gut, dass es mehr als eine Stunde keinen Gegentreffer zuließ. Erst in der 68. Minute fand VVV-Kapitän Danny Post eine Lücke und markierte mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern das 1:0. Fortan war der Widerstand gebrochen und Venlo kam zu weiteren Toren. Zunächst traf Jerold Promes (70.). Der Innenverteidiger eroberte den Ball und sorgte mit einer Energieleistung für das 2:0. Nach herrlicher Vorarbeit von Jonathan Opoku legte Shaquille Simmons den dritten Treffer nach. Kurz vor Schluss stellte Moreno Rutten nach Zuspiel von Niels Fleuren den 4:0 Endstand her (86.).

  • Die NEC-Fans bekommen im Goffertstadion künftig
    Fußball in den Niederlanden : NEC Nimwegen bejubelt Rückkehr in die Eredivisie
  • Leon Draisaitl ist der absolute Superstar
    Spielplan, Kader und TV-Übertragung : Das müssen Sie zur Eishockey-WM 2022 wissen
  • Bei Sieg gegen Kasachstan : So kann das DEB-Team bereits ins Viertelfinale einziehen

Morgen steht in Venlo die offizielle Saisoneröffnung auf dem Programm. Im traditionellen Spiel um den Herman Teeuwen Pokal empfängt VVV den Erstligisten PEC Zwolle. Unmittelbar nach dem Spiel findet eine Autogrammstunde statt. Zudem wird auf dem Parkplatz vor dem Stadion mit Hüpfburgen, einem Fußball-Tempel, sowie weiteren Kinderaktivitäten viel für die Familien geboten. Zwolle war in der vergangenen Saison bereits Gast in Venlo. Im Achtelfinale des niederländischen Pokalwettbewerbs setzte sich Zwolle mit einem knappen 1:0 durch.

(hw)