1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Venlo klarer Sieger in Helmond

Fußball : Venlo klarer Sieger in Helmond

Der niederländische Fußball-Zweitligist VVV gewann wie in der Hinrunde 4:1.

Der niederländische Fußball-Zweitligist VVV Venlo hat gegen Helmond Sport erneut mit 4:1 gewonnen. Und wie in der Hinrunde mussten die Grenzstädter im Helmonder Sportpark de Braak einem 0:1 hinterher laufen. Während es in Venlo fast 45 Minuten dauerte, ehe der Ausgleich gelang, egalisierte VVV den frühen Rückstand bereits neun Minuten später. Ralf Seuntjens glich nach Vorlage von Johnatan Opoku mit seinem 22. Saisontreffer aus (34.).

Krankheitsbedingt konnte VVV-Trainer Maurice Steijn nicht auf der Bank Platz nehmen. Für ihn übernahm Co-Trainer Jay Driessen die Verantwortung. Der war dann nach dem Spiel bester Laune und sagte: "Es war der erwartet unbequeme Abend bei Helmond Sport. Doch die Jungs haben konzentriert weitergespielt, auch nach dem Rückstand und am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen." Als besonders treffsicher erwies sich Robin Buwalda. Der Innenverteidiger sorgte mit zwei schönen Kopfballtreffern für die 3:1-Führung. Zunächst köpfte er in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit eine von Gianluca Nijholt getretene Ecke zum 2:1 ins Netz. Mit dem 3:1 (71.), das Buwalda nach einer Hereingabe von Seuntjens erzielte, beendete VVV die Bemühungen von Helmond Sport, den Ausgleich zu erzielen.

  • ‚Arie van Lents Zeit in Unterhaching
    Schäfer, Luhukay, van Lent : So schlugen sich drei Ex-Borussen als Trainer im Abstiegskampf
  • Die NEC-Fans bekommen im Goffertstadion künftig
    Fußball in den Niederlanden : NEC Nimwegen bejubelt Rückkehr in die Eredivisie
  • Trotz hoher Inzidenzen sind Außenbereiche von
    Inzidenz sechs mal so hoch wie in NRW : Warum ein Besuch in den Niederlanden an Pfingsten keine gute Idee ist

Helmond hatt n nämlich zu Beginn der zweiten Hälfte zwei hochkarätige Chancen. Erst rettete Niels Fleuren in höchster Not für seinen bereits geschlagenen Torwart Jordy Deckers. Wenig später lenkte Deckers einen Schuss von Sam Strijbosch gerade noch über das Tor. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Opoku, der in der 74. Minute den Endstand herstellte. Nach einem Einwurf von Moreno Rutten kam der Ball über Seuntjens zu Opoku, der seinen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und überlegt einschoss. Während Helmond in der Schlussphase nur noch die Bälle wegschlug, verpasste Seuntjens eine gute Gelegenheit, den fünften Treffer zu erzielen.

VVV Venlo: Deckers - Rutten, Haagen, Buwalda, Fleuren - Post, Opoku (77. Kruijsen), Nijholt - Van Crooij (84. Hunte), Seuntjens, Paulissen (67. Resida)

(hw)