Fußball: Union Nettetal verpflichtet Verteidiger aus Straelen

Fußball : Union Nettetal verpflichtet Verteidiger aus Straelen

Vor dem im Aufstiegsrennen wichtigen Spiel am Sonntag beim 1. FC Mönchengladbach vermeldet Fußball-Landesligist SC Union Nettetal die nächste Neuverpflichtung für die kommende Saison. Unabhängig davon, ob der Sprung in die Oberliga gelingt oder nicht, schließt sich Innenverteidiger Frederik Verlinden den Nettetalern an. Und das, obwohl er selbst noch die Chance hat, mit dem SV Straelen in die Regionalliga aufzusteigen.

Der 26-Jährige sammelte bei seinen bisherigen Stationen in Lürrip, beim 1. FC Mönchengladbach und in Straelen enorme Erfahrung und war dort nicht nur absoluter Leistungsträger, sondern stets auch Führungsspieler. In der Aufstiegssaison der Straelener bestritt er 33 Spiele und schoss sogar fünf Tore. In der laufenden Spielzeit kommt er bislang nur auf 13 Einsätze. "Wir hatten sehr gute Gespräche mit Frederik und freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat. Er wird unser junges Team mit seiner großen Qualität, aber auch als Typ auf dem Platz definitiv verstärken", so Dennis Treker, Sportlicher Leiter des SCU. Verlinden wohnt in Dülken und ist somit ein weiterer Spieler aus der Region, den die Nettetaler an sich binden. Bei der Union trifft er auf Dominik Dohmen, mit dem er beim 1. FC Mönchengladbach 2015 den Aufstieg in die Oberliga schaffte. Verlinden ist nach Peter Popovic (1. FC Viersen), Tonis Weis (VSF Amern), Hendrik Rouland (Arminia Klosterhardt) und Karim Sharaf (FC Wegberg-Beeck) bereits der fünfte externe Zugang der Nettetaler.

(RP)
Mehr von RP ONLINE