1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Union Nettetal in der Fußball-Oberliga nach 1:1 beim TV Jahn Hiesfeld

Fußball-Oberliga : Nettetal bleibt in Hiesfeld zum fünften Mal in Folge ungeschlagen

Durch ein 1:1 beim TV Jahn Hiesfeld haben die Nettetaler in der Fußball-Oberliga einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg auf Distanz gehalten.

Es wird den einen oder anderen gegeben haben, der im Sommer bei der Verpflichtung von Torhüter Robin Krahnen durch den Fußball-Oberligisten Union Nettetal den Kopf geschüttelt hat. Schließlich kam Krahnen von den TSF Bracht und hatte dort zuletzt nur in der Kreisliga A zwischen den Pfosten gestanden. Doch am Sonntag strafte der 23-Jährige erneut alle Zweifler Lügen. Nachdem er als Ersatzmann des verletzten Tim Tretbar bereits in der Woche zuvor entscheidenden Anteil am Auswärtssieg gegen den SC Velbert gehabt hatte, hielt er die Union beim TV Jahn Hiesfeld in einer kritischen Phase der zweiten Halbzeit im Spiel und ermöglichte so letztlich das 1:1 (0:0)-Unentschieden.

„Das war ganz wichtig. Damit haben wir zuletzt gegen zwei direkte Konkurrenten Punkte geholt“, meinte Union-Coach Andreas Schwan. Doch nicht nur das, aus den jüngsten fünf Spielen gab es elf Punkte und damit die Festigung der Position im Mittelfeld. Das Viertelfinale im Niederrheinpokal am kommenden Samstag im eigenen Stadion gegen den Regionalligisten RW Essen können die Nettetaler also ganz entspannt angehen. „Mit diesem Polster können wir uns auf dieses Spiel so richtig freuen und ohne Druck alles raushauen“, sagte Schwan.

  • Björn Pistel (links) und Jörg Feldges
    Talentförderung : Nettetal hat jetzt einen Taekwondo-Landesstützpunkt
  • Im Landgericht Krefeld gab es heute
    Verstöße gegen das Grundstoff-Überwachungsgesetz : Nettetaler muss für mehrere Jahre ins Gefängnis
  • Dieses Auto knallte nach einer scharfen
    Unfall in Rees : War ein 19-jähriger Nettetaler an illegalem Autorennen beteiligt?

Wobei sich die Nettetaler den Punkt in Hiesfeld. wie im Vorfeld erwartet, hart erarbeiten mussten. Denn die Gastgeber witterten gegen den Aufsteiger die Chancen, nach einer bislang misslungenen Saison die Wende zu schaffen und gingen mit entsprechend viel Einsatz ins Rennen. Nach einem sehr ausgeglichenen Start, in dem sich die Partie vornehmlich im Mittelfeld abspielte, setzte aber zunächst die Union mit einem Pfostenschuss von Kapitän Martin Stroetges ein Ausrufezeichen. Bis zur Pause trafen auch die Hiesfelder zweimal das Aluminium, aber auch die Gäste hatten noch zwei exzellente Möglichkeiten zur Führung.

Kurz nach der Pause hatte Krahnen dann seinen ersten großen Auftritt, als er nach einem Ballverlust im Spielaufbau im Eins-gegen-Eins die Führung der Gastgeber verhinderte. Wenig später war er dann beim 1:0 (56.) durch Dalibor Gataric zwar machtlos, doch als Hiesfeld nach der Führung immer mehr Oberwasser bekam und die Entscheidung suchte, behielt der junge Torwart kühlen Kopf. „Da hat er mehrmals ganz stark reagiert und uns so alle Möglichkeiten offen gehalten“, betonte Andreas Schwan. Nachdem Nettetal die Druckphase des Gegners unbeschadet überstanden hatte, war es dann mal wieder ein Standard, der den Ausgleich brachte. Nach einer Ecke von Dominik Dohmen bekam Hiesfeld den Ball nicht aus der Gefahrenzone, so dass Frederik Verlinden aus dem Gewühl heraus zum umjubelten Ausgleich einschießen konnte (85.).