1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Union-Frauen auf dem Weg in die Landesliga

Fußball : Union-Frauen auf dem Weg in die Landesliga

Die Fußballerinnen des TSV Kaldenkirchen stecken nach der klaren 1:10-Heimniederlage gegen den Dritten MSV Duisburg II weiter ganz tief Abstiegsstrudel der Niederrheinliga. Der Aufsteiger liegt vor dem Derby am nächsten Sonntag in Brüggen nur um einen Punkt besser als die TuRanerinnen. "Der MSV war eine Nummer zu groß für uns", sagte Kaldenkirchens Trainer Thomas Hoster. "Mit solchen Teams wollen und können wir uns nicht messen." Für Hoster sind nun die Spiele eben gegen Brüggen und dann auf der eigenen Anlage gegen den SV Heißen wichtiger. Das Ehrentor gegen den MSV Duisburg II erzielte Fyne Büsen. Schlusslicht TuRa Brüggen hatte spielfrei, da der ursprüngliche Gegner Klosterhardt seine Mannschaft während der Saison zurückgezogen hat und als erster Absteiger feststand.

In der Bezirksliga hat Spitzenreiter Union Nettetal wenige Spieltage vor dem Saisonende einen Riesenschritt in Richtung Aufstieg in die Landesliga machen können. Die Schützlinge von Union-Trainer Stefan Terporten gewannen das Spitzenspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten OSC Rheinhausen mit 3:0 und liegen nun schon sieben Punkte vor dem neuen Zweiten Viktoria Anrath. "Einfach nur toll", freute sich Nettetals Trainer nach dem Sieg im Topspiel. "Das war ein weiterer und wichtiger Schritt für uns." Die Tore für den Tabellenführer erzielten Lena Wessling, Jule Vieten und Sandra Bouten. Bereits am Donnerstag hatten die Nettetalerinnen das Nachholspiel beim Lokalkollegen Dülkener FC mit 1:0 gewonnen. Das Goldene Tor markierte Anna Königshausen. "Über ein Unentschieden hätten wir uns gegen Dülken auch nicht beschweren können", sagte Terporten nach dem Derby. Im Kampf um den Klassenerhalt holte der Dülkener FC gegen den Viertletzten SF Broekhuysen gestern dann durch ein 1:1 wenigstens einen Punkt. Gina Jansen erzielte den Ausgleich für die Dülkenerinnen.

(man)