Fußball : U 23 gewinnt Duell mit Ex-Trainer

Borussias U23 hat in der Fußball-Regionalliga West das Duell mit ihrem ehemaligen Trainer Sven Demandt bei Rot-Weiss Essen 2:0 (0:0) gewonnen.

Allerdings machten es die Borussen spannend, denn erst in der 87. Minute gingen sie vor gut 6000 Zuschauern in Führung, als Kwame Yeboah im Strafraum gefoult wurde und Oliver Stang den fälligen Elfmeter zur Führung nutzte. In der Folge fuhren die Borussen dann gegen mehr riskierende Essener noch einen Konter, den Djibril Sow in der Schlussminute zum 2:0 vollendete. Profi Laszlo Bènes debütierte im Gladbach-Trikot.

Bis dahin hatten die Fans eine insgesamt sehr ausgeglichene Partie gesehen, deren erste Halbzeit klar den Borussen gehörte. Mit hohem läuferischem Aufwand bestimmte Borussia das Spiel, nur die ganz großen Chancen gab es nicht. "Uns war eigentlich klar, dass wir das vielleicht nicht zwei Halbzeiten spielen können, und so war es dann auch", erklärte Arie van Lent. So sah es schon nach Unentschieden aus, bis der Elfmeter kam.

Eine unschöne Szene gab es nach dem Spiel. Schon auf dem Feld hatte der eingewechselte Giuseppe Pisano sich Zweikämpfe und Wortgefechte mit seinem Gegenspieler Dennis Malura geliefert. Im Bereich der Mixed Zone, also in Hörweite der Medienvertreter, schoss Pisano verbal deutlich über das Ziel hinaus. "Es kann keinen Zweifel geben, dass wir diese Aussage als Verein so nicht akzeptieren können. Ich selbst habe nur das Ende der Auseinandersetzung mitbekommen. Aber wir werden das mit Giuseppe noch mal besprechen", sagte Borussias Amateurdirektor Roland Virkus nach der Partie.

Borussia U23: Nicolas - Nkansah, Brandenburger, Stang, N. Schulz (68. Komenda) - Sow, Lieder, Bénes (63. Rütten) - Yeboah, Feigenspan (70. Pisano), Kraus. Tore: 0:1 Stang (87./Foulelfmeter), 0:2 Sow (90.). Zuschauer: 6107.

(RP)
Mehr von RP ONLINE