TV Lobberich II klarar Sieger im Nettetaler Stadtderby gegen Kaldenkirchen II

Handball-Bezirksliga : Derbysieg für Lobberichs Reserve

Die Bezirksliga-Handballer des TVL gewannen 32:27 beim TSV Kaldenkirchen II.

In einem umkämpften Derby der Zweitvertretungen verlor der TSV Kaldenkirchen daheim gegen den TV Lobberich in der Handball-Bezirksliga mit 27:32 (12:15). Die Gäste behaupteten von der ersten Sekunde an die Führung. Zwar schafften es die Hausherren immer wieder zu verkürzen, allerdings gelang ihnen zu keiner Zeit mehr der Ausgleich. Lobberich verbuchte damit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und zog an Kaldenkirchen vorbei.

„Die Mannschaft hat heute wirklich eine tolle Einstellung an den Tag gelegt“, freute sich der Lobbericher Trainer Christian Hollenbenders. Herausragend war die Leistung von Torhüter Fabian Holt, der zahlreiche Paraden zeigte. „Besonders gut hat mir auch gefallen, dass wir uns zu keinem Zeitpunkt aus dem Konzept haben bringen lassen“, so Hollenbenders. Die Tore des TSV II: Göge (9), Schomm (5), Giebelen (5/2), Kamps, Wirth (je 3), Küppers und Tillmanns; TVL II: Schütterle (8/2), Hilscher (7/1), Falk (6/2), Hessen (4), Saunus (3), Karampatzos (2), Schrievers und Schenk.

Der TV Boisheim kommt einfach nicht in Fahrt, Beim TK Krefeld gavb’s eine 18:21 (9:9)-Niederlage. Während die Abwehr der Gäste noch einen starken Tag erwischte, haperte es insbesondere im Rückraum, der fast jegliche Durchschlagskraft vermissen ließ. Außerdem ließen sich die Gäste zu sehr von der harten Gangart der Hausherren beeindrucken. „Heute wäre bestimmt mehr möglich gewesen und die Punkte hätten wir auch gut gebrauchen können“, sagte Trainer Stefan Hinzmann. „Allerdings vermisse ich bei einigen Spielern auch die nötige Einstellung. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass wir uns in den nächsten Spielen steigern werden.“ TVB-Tore: Janssen (5), Klöfers, Feger, Dortans, van Kessel (je 2), Hagemann (2/1), Lommen, Wefers und Jansen.

Mehr von RP ONLINE