1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: TV Lobberich II feiert ein Schützenfest gegen St. Hubert

Handball : TV Lobberich II feiert ein Schützenfest gegen St. Hubert

Die TVL-Reserve siegte in der Handball-Bezirksliga 44:22. Landesligist ASV Süchteln verlor erneut.

In der Handball-Landesliga musste der ASV Süchteln erneut eine Niederlage hinnehmen. Gegen den favorisierten ATV Biesel hieß es am Ende 26:28 (13:15). "Das Spiel war eigentlich okay", resümierte Trainer Olav Schwäbe. "Allerdings haben wir es leider versäumt, unsere Chancen zu nutzen." Nach fünf Minuten führten die Gastgeber noch mit 3:2, gerieten dann aber schnell mit 4:8 ins Hintertreffen. Ab diesem Zeitpunkt rannten sie stets einem Rückstand hinterher. "So hätten wir noch Stunden spielen können und es hätte sich nichts geändert", so Schwäbe. Die ASV-Torschützen: Vogels (5), Schneider, Bühnung (je 4), T. Stolzenberg, E. Stolzenberg, Schöpper (je 3), Warkus (2), Gellings und Fenners.

Einen 44:22 ((23:13)-Kantersieg feierte die Zweitvertretung des TV Lobberich in der Bezirksliga gegen den TuS St. Hubert. Die Partie war lediglich bis zur zehnten Minute beim Zwischenstand von 5:5 ausgeglichen, dann brannten die Gastgeber ein wahres Feuerwerk ab. St. Hubert hatte dem Tempospiel der Lobbericher nichts mehr entgegenzusetzen. Selbst wenn es nicht übers Tempo ging, wurde im Angriff so konzentriert gespielt, bis sich die Chance zum Wurf ergab. Die Lobbericher Torschützen: Hankmann, Schatten (je 10), Mähler (9), Mäurer (5), Schreivers (4), Schütterle (3), Hessen (2) und van Ool.

  • Tischtennis : ASV Süchteln holt wichtige Auswärtspunkte
  • Handball : ASV beherrscht den Spitzenreiter
  • Tischtennis : Frauen des ASV Süchteln sichern endgültig Klassenverbleib

Chancenlos war die Zweitvertretung des TSV Kaldenkirchen bei der 17:26 (8:15)-Niederlage gegen den TV Krefeld. Zwar konnten die Gastgeber Ende der ersten Halbzeit noch auf 8:10 verkürzen, doch dann verfielen sie wieder in alte Fehler. Insbesondere die technischen Mängel waren an diesem Tag schon sehr auffallend. TSV-Torschützen: Schomm (5), Wieland, Giebelen (je 3), Ebus, Mönicks (je 2) ter Haag und Biermann.

Die Partie zwischen dem TV Oppum und TV Boisheim fiel aus, weil die Boisheimer keine spielfähige Mannschaft zusammenbekamen. "Wir hätten wirklich nicht antreten können", betonte Trainer Nils Hagemann. "Aber ich bin mir auch sicher, dass es nicht mehr vorkommen wird."

(alpa)