Reitsport: Turnier in Helenabrunn bietet zwei S-Prüfungen

Reitsport : Turnier in Helenabrunn bietet zwei S-Prüfungen

Beim Turnier des Reitervereins St. Georg Helenabrunn am kommenden Samstag und Sonntag auf dem Gelände des Reiterhofes Siemes am Omperter Weg Helenabrunn liegt der Schwerpunkt in der Dressur. Vom Ausrichter nutzen über 20 Reiter den Heimvorteil der Pferdeleistungsschau. "Wir sind sehr stolz, dass wir sogar zwei schwere S-Prüfungen ausrichten können", sagt Anne Markus, Vorsitzende des Reitervereins St. Georg Helenabrunn.

Eine S-Dressur läuft am Sonntagnachmittag um 14.15 Uhr und ist für alle Altersklassen offen. Gespannt sind die Helenabrunner hier auf die Lokalmatadorin Ilka Siemes, amtierende Dressur-Kreismeisterin. Mit von der Partie ist auch ihre Vereinskollegin Bianca Sopha, die kürzlich mit dem Team des Pferdesportverbandes Kreis Viersen Landesturniersieger wurde. Die Helenabrunner reservierten die zweite S-Dressur für den Dressurclub Rheinland 40 Plus. Die Institution wurde vor drei Jahren im Oktober ins Leben gerufen, um die gemeinsamen Interessen und den Spaß der Ü40-Amateure im Rheinland zu fördern. Diese Prüfung findet Samstagabend um 17.45 Uhr unter Flutlicht statt. "Das ist eine völlig neue Erfahrung für uns, auf die wir sehr gespannt sind", meint Anne Markus. Dazu gibt es weitere Dressuren auf L- und M-Basis. Auch die jungen Reiter kommen auf ihre Kosten. Die Helenabrunner haben für sie Prüfungen von der Führzügelklasse über einen einfachen Reiterwettbewerb, E-Dressur bis hin zur A-Dressur im Programm. Im Springen gibt es erstmalig Prüfungen bis zur Klasse L. Für Nervenkitzel sorgen Samstag ein L-Springen mit Joker (15 Uhr) und ein L-Springen mit Siegerrunde (16.30 Uhr). Für die jungen Reiter gibt es einen Springreiter-Wettbewerb und E-Springen.

(off)
Mehr von RP ONLINE