1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: TuRa-Frauen müssen bis zum letzten Spieltag bangen

Fußball : TuRa-Frauen müssen bis zum letzten Spieltag bangen

Auf eigenem Platz verloren Brüggens Fußballerinnen in der Niederrheinliga 1:4 gegen Schonnebeck.

Brüggens Fußballerinnen machen es in der Niederrheinliga wesentlich spannender als die TuRa-Herren, die in der vorigen Woche vorzeitig die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga geschafft haben. Nach der 1:4-Heimniederlage im Heimspiel gegen den Dritten SpVg. Schonnebeck müssen die Spielerinnen von Trainer Wolfgang Maes weiter um den Klassenverbleib. Denn die hinter Brüggen liegenden Mannschaften FSC Mönchengladbach (Remis in Linde) und auch der SV Rees (Sieg gegen Fortuna Wuppertal) konnten punktenl, so dass die TuRa vor dem letzten Spieltag zwei Punkte auf Rees und drei Punkte Vorsprung auf den FSC Mönchengladbach hat.

"Es ist eben so", sagte Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns. "Wir können den Klassenerhalt wohl nur aus eigener Kraft schaffen. Und das heißt, wir müssen in Rheurdt-Schaephuysen gewinnen. Auf die Schützenhilfe von Rees und dem FSC können und werden wir und sicherlich nicht verlassen." Gegen den Tabellendritten begannen die Brüggenerinnen erstaunlich offensiv, aber auch mit einer zusätzlichen Portion Motivation, vielleicht schon am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt sichern zu können. "Wir haben in den ersten 45 Minuten richtig gut mitgespielt", waren sich Offermanns und Trainer Wolfgang Maes einig. Doch es stand 0:0 und ein Punkte war zu wenig. Brüggen machte mehr Druck. Und genau in dieser Phase fingen sich die Brüggenerinnen innerhalb von nur wenigen Minuten drei Gegentreffer. Laura Houben schaffte zwar zehn Minuten vor dem Spielende noch den Anschlusstreffer, doch Schonnebeck antwortete in der Schlussminute mit dem Treffer zum 4:1.

(man)