1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: TuRa-Frauen in Niederrheinpokal und Liga gefordert

Lokalsport : TuRa-Frauen in Niederrheinpokal und Liga gefordert

In der Meisterschaft lief es zuletzt nicht so gut für die Niederrheinliga-Fußballerinnen von TuRa Brüggen. Mit drei Niederlagen in Folge befinden sich die Spielerinnen von TuRa-Trainer Wolfgang Maes nur noch drei Punkte vom vorletzten Platz entfernt. Auch die Mannschaften unter Brüggen liegen nur noch einen Hauch hinter den Brüggenerinnen, so dass die TuRa bis zur Winterpause gefordert sein wird, um die lange Winterpause nicht auf einem Abstiegsplatz zu verbringen. Und das Wochenende könnte für Brüggen doppelt wichtig sein. Heute holen die Brüggenerinnen in der ersten Pokalrunde auf Niederrheinebene das Spiel beim Landesligisten DJK Barlo nach. Am Sonntagmorgen (10.30 Uhr) erwartet die TuRa Schlusslicht Fortuna Wuppertal. Also genau die Mannschaft, gegen die es im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt zu gewinnen gilt.

Eine Liga tiefer in der Landesliga ist der TSV Kaldenkirchen auf den dritten Platz abgerutscht. Sechs Zähler beträgt bei einem Spiel weniger inzwischen schon der Abstand zum Tabellenführer 1. FC Mönchengladbach. Doch Kaldenkirchens Trainer Andre Küppers hat bislang ohnehin noch nicht vom Aufstieg gesprochen. Er möchte in erster Linie, dass der TSV eine ähnlich gute Rolle wie in der vorigen Saison spielen kann - und dieser Hinsicht befinden sich seine Spielerinnen voll im Soll. Am späten Sonntagnachmittag erwarten die Kaldenkirchenerinnen den Sechsten Fortuna Wuppertal. Grenzland-Kollege Fortuna Dilkrath muss sich allmählich ein wenig sputen, um sich aus der Gefahrenzone spielen zu können. Der nächste Gegner, der Siebte SSVg Velbert, kann ohne jeglichen Druck aufspielen - er liegt im Niemandsland der Tabelle.

(man)