1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

TTC Waldniel mit Verstärkung aus Bulgarien

Tischtennis : Waldnieler lassen jungen Bulgaren einfliegen

Der Tischtennis-NRW-Ligist aus Schwalmtal träumt vom Aufstieg in die Oberliga. Im ersten Spiel geht’s zu SuS Brand.

Der TTC Waldniel startet am Wochenende zum fünften Mal in der NRW-Liga. Seit dem Abstieg aus der Oberliga haben die Schwalmtaler vergeblich versucht, die Rückkehr in die fünfthöchste deutsche Spielklasse zu schaffen. Immer war der TTC oben dabei, teilweise scheiterte Waldniel unglücklich. „Generell würden wir uns über den Aufstieg in die Oberliga freuen“, sagte Vorsitzender Klaus Taplick nach Ende der vergangenen Saison. „Für den Aufstieg müssten wir uns sicherlich auf mindestens einer Position verstärken, wenn wir denn unsere Chancen deutlich verbessern wollen“, sagt Taplick. Zumal es durch die Reduzierung der NRW-Ligen auf zwei Gruppen, sportlich immer schwieriger wird. Vom Leistungsgedanken empfindet Taplick die NRW-Liga ähnlich stark wie früher die Oberliga. Taplick hatte angekündigt, dass er keinen Spieler „einfliegen“ lassen möchte. Nach der Verpflichtung von Denis Bekir gilt dies nicht mehr.

Der 20-jährige Bulgare wohnt und studiert in Sofia. Er reist jeweils zu den Spielen an. „Wir haben, wie die letzten Jahre immer, versucht einen regionalen Spieler zu bekommen“, sagt Taplick. „Bei der gewünschten Spielstärke war das äußerst schwierig und blieb am Ende erfolglos.“ Über die Jugendtrainerin des TTC Waldniel wurde ein Kontakt hergestellt. Polina Trifonova, die aktuelle dreifache bulgarische Meisterin, kannte Bekir. Die bisherigen Erfolge und die Internetrecherche haben die Waldnieler Verantwortlichen dann schnell überzeugt. Für Bekir ist Waldniel die Chance, sich in Deutschland zu präsentieren. Sein langjähriger Doppelpartner, Stefan Todorov, spielt bereits seit einigen Jahren erfolgreich in der Regionalliga beim TTC Altena. Der Rechtshänder spielt offensiv und ist auch ein sehr guter Doppelspieler. Da die Mannschaftsaufstellung nach dem deutschen Punktesystem (TTR-Werte) erfolgt, war nur eine Einstufung an Position vier möglich. „Die Ergebnisse in den ausländischen Ligen fließen in die Bewertung nicht ein“, sagt Taplick. „Denis wurde daher sehr niedrig eingestuft.“

  • Jörg Evertz ist seit vielen Jahren
    Tischtennis : Kein Waldnieler Aufstieg um jeden Preis
  • Özcan Sener wechselt zum TTC Waldniel.⇥Archivfoto:
    Tischtennis : Zugänge machen den TTC Waldniel zuversichtlich 
  • Tim Schumacher ist mit Waldniel in
    Tischtennis : TTC Waldniel erfüllt Pflichtaufgabe

Das Ziel, oben mitzuspielen, soll erreicht werden. Daran ändert auch der mögliche Ausfall von Holger Quade nichts. Der Mannschaftskapitän wird möglicherweise verletzungsbedingt nicht spielen können. Los geht es am Samstag (18 Uhr) mit dem Spiel bei Borussia Brand. Die Aachener gehören wie einige andere Teams zum erweiterten Favoritenkreis. Stärkste Konkurrenten für Waldniel werden Borussia Düsseldorf und Mettmann Sport sein.