1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: TSV-Oldies haben nur im Halbfinale Schwierigkeiten

Fußball : TSV-Oldies haben nur im Halbfinale Schwierigkeiten

Der TSV Kaldenkirchen hat das neunte Altherren-Masters in Dülken gewonnen. Im Endspiel bezwangen die Kaldenkirchener die Rhenania aus Hinsbeck klar mit 4:1. Den dritten Platz sicherte sich der Gastgeber Dülkener FC, der im direkt ausgetragenen Neunmeterschießen den SV Lürrip mit 3:1 bezwang. "Das ist teilweise immer noch eine Augenweide, was die Jungs fußballerisch noch so alles drauf haben", sagte Dülkens Organisationschef Andreas Debock.

Im Finale gaben die Kaldenkirchener von der ersten Minute den Ton an und bauten ihren Vorsprung am Ende durch die Tore von Tim Batke (2), Christian Leupers und Uli Haas bis 4:1 aus. Im ersten Halbfinale hatten der spätere Sieger jedoch wesentlich mehr zu tun, um den Dülkener FC auszuschalten. Nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen, bei dem die Kaldenkirchener die besseren Nerven unter Beweis stellten. Im Gegensatz zum Dülkener FC traf Kaldenkirchen zweimal ins Schwarze trafen und zog mit einem 3:2-Sieg ins Finale ein. "Schade, es wäre schön gewesen, wenn wir wieder einmal im Endspiel hätten spielen können", waren sich die Dülkener Spieler einig. Im anderen Semifinale schalteten die Hinsbecker den Vorjahresfinalisten SV Lürrip mit 1:0 aus.

In der Vorrundengruppen setzte sich Rhenania Hinsbeck dank eines klaren 5:1-Sieges im letzten Spiel gegen den Dülkener FC als Erster durch. Es folgten die punktgleichen Dülkener vor dem SC Hardt (4 Punkte) und SuS Schaag (1). In der anderen Gruppe ließ der spätere Turniersieger Kaldenkirchen schon einmal nichts anbrennen und gewann alle drei Spiele. Auf dem zweiten Platz folgten die Lürriper, die den Titelverteidiger ASV Süchteln mit vier zu drei Punkten auf den dritten Platz verwiesen. Nur einen Punkt holten die Oldies des VfR Fischeln.

(man)