TSV Kaldenkirchen nur mit einem Unentschieden gegen die DJK Barlo

Frauenfußball : Kaldenkirchens Frauen geben die Tabellführung ab

Gegen die DJK Barlo reichte es für den TSV Kaldenkirchen nur zu einem 2:2, Bocholt profitierte vom kampflosen Sieg gegen Brüggen.

Am Ende erwischte es Borussias Frauen noch knüppeldick. Als der Tabellendritte der Zweiten Bundesliga in der Schlussphase auf den Ausgleich bei Arminia Bielefeld drängt, fing er sich noch zwei Konter ein, die der Gastgeber eiskalt nutzte. So gab es für Borussia nach fünf Siegen in Folge am ersten Spieltag der Rückrunde ein 0:3 (0:0) – schon das Hinspiel hatte Gladbach gegen Bielefeld 0:4 verloren.

Der TSV Kaldenkirchen überwintert „nur“ als Tabellenzweiter in der Landesliga. Gegen die DJK Barlo kamen die Spielerinnen von Mareijke Hardt nur zu einem 2:2-Unentschieden und mussten den Spitzenplatz an Bocholt abgeben, das kampflos gegen Brüggen zu einem Sieg kam. „Wir hatten Chancen über Chancen, aber wir machen die Tore nicht“, ärgerte sich Hardt. Die Tore für den TSV erzielten Sarah Heimes und Christel Behr erst in der Nachspielzeit. Dass TuRa Brüggen am Samstag beim Spitzenclub Borussia Bocholt II nicht antrat, so dass das Spiel mit 2:0-Toren an die Bocholterinnen ging, lag an der schwierigen Personalsituation beim Team aus der Burggemeinde. „Nach dem letzten Spiel hatten wir schon zu viele Verletzte“, sagte Brüggens Trainer Wolfgang Maes. „Während der Woche sind noch einige Ausfälle hinzugekommen, so dass wir Samstagmorgen nur neun Spielerinnen hatten.“

Im letzten Spiel des Jahres gab es für deb SC Union Nettetal eine bittere 1:3-Heimniederlage gegen den abstiegsbedrohten SC Budberg II. Die Führung der Gastmannschaft konnten die Spielerinnen von Trainer Stefan Terporten noch vor der Pause durch ein Tor von Lena Wessling wettmachen. Auch nach dem Wechsel blieb die Partie lange Zeit ausgeglichen, ehe Budberg dann doch den besseren Schlusspurt hinlegte und noch zweimal ins Schwarze traf.