1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

TSV Kaldenkirchen nach dem Spiel gegen den TV Aldekerk II

Handball-Verbandsliga : TSV sichert sich nach tollem Spiel einen Punkt

Gegen den TV Aldekerk II gab’s daheim ein 33:33 für den TSV Kaldenkirchen.

Zur Heimpremiere trotzte der Handball-Verbandsligist TSV Kaldenkirchen der Zweitvertretung des TV Aldekerk ein 33:33 (16:16) ab. „Ich glaube, dass es für die Zuschauer ein sehr attraktives Spiel war“, betonte Trainer Rüdiger Winter. „Hätte mir vorher jemand ein Unentschieden angeboten, ich hätte es sofort angenommen.“

Wie es das Ergebnis jedoch deutlich ausdrückt, lagen die Stärken beider Teams eher in der Offensive und in der Deckung lief nicht all zu viel zusammen. Zwar konnten die Gastgeber stets einen minimalen Vorsprung behaupten, bekamen aber jedoch nicht häufig die Gelegenheit, sich abzusetzen, die dann auch ungenutzt blieb. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste bei jedem ihrer Angriffe den Torhüter heraus und agierten mit sieben Feldspielern. Eine Situation, mit der sich der TSV überhaupt nicht anfreunden konnte, denn er kassierte immer wieder Gegentore über den Kreis. „Im gebundenen Spiel waren wir sogar die bessere Mannschaft“, so Winter. „Auch wenn heute mit Glück auch ein Sieg möglich gewesen wäre, ist das Ergebnis letztlich doch gerecht. Mit dem Auftritt meiner Mannschaft bin ich wirklich sehr zufrieden. Immerhin haben wir jetzt bereits drei Punkte gegen den Abstieg gesammelt.“ Diese gut Ausgangslage gilt es nun am kommenden Sonntag zu „vergolden“, wenn die Kaldenkirchener beim Aufsteiger HCTV Rhede antreten.

Torschützen des TSV: Tötsches (9/1), S. Coenen, König (je 8), Rosati, N. Coenen (je 3), Heyer und Huckemann.