1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: TSV-Frauen schlagen TuRa Brüggen

Fußball : TSV-Frauen schlagen TuRa Brüggen

Im Kellerduell siegten Kaldenkirchens Niederreinliga-Fußballerinnen 3:2.

Das Grenzland-Kellerduell in der Fußball-Niederrheinliga der Frauen zwischen dem TSV Kaldenkirchen und TuRa Brüggen hat der Vorletzte TSV knapp auf eigenem Platz mit 3:2 (2:0) für sich entscheiden können. "Das war knapp", meinte Kaldenkirchens Interims-Trainerin Mareijke Hardt. "Als Brüggen nach dem Wechsel noch den Ausgleich schaffte, war das Spiel auf des Messers Schneide. Wir haben dann noch das 3:2 gemacht und wirklich glücklich gewonnen. Aber die Mädels haben sich als Team gezeigt. Toll!"

Lisa Jansen brachte die Gastgeberinnen, die noch während der Woche im Kreispokal gegen den Kreisligisten Bayer Uerdingen überraschend ausgeschieden waren, in Führung. Eine Hereingabe von Christina Backhaus wurde von der Brüggener Abwehr abgefälscht und ging zum 0:2 ins eigene Tor. "In der Pausen haben unsere Spielerinnen sich in der Kabine zusammengerissen und klar gesagt, dass das Spiel noch nicht gelaufen ist", sagte Brüggens Interims-Trainer Heinz Offermanns. "Und das haben sie dann tatsächlich in die Tat umgesetzt." Zunächst schaffte Lea Hardler den Anschlusstreffer und wenig später gelang Lena Engels mit ihrem Tor sogar das 2:2. "Wir hatten danach noch einen Pfostentreffer", ärgerte sich Offermanns. "Und dann kam es, wie es gegen uns kommen musste." Ein schneller Vorstoß der Kaldenkirchenerinnen führte durch Lisa Jansen zum 3:2-Siegtreffer. "Auch wenn wir wieder verloren haben, wir geben uns nicht auf. Irgendwann platzt der Knoten", so Offermanns.

  • Fußball : Frauen von TuRa Brüggen bejubeln ersten Saisonsieg
  • Fußball : Frauen von TuRa Brüggen senden ein Lebenszeichen
  • Fußball : Entscheidendes Derby zwischen Brüggen und Kaldenkirchen

In der Bezirksliga landete Union Nettetal einen kleinen Paukenschlag und besiegte im Heimspiel den bisherigen Spitzenreiter Viktoria Anrath mit 2:1, der dadurch den Platz an der Sonne an den OSC Rheinhausen abgeben musste. Die Spielerinnen von Trainer Stefan Terporten liegen jetzt nur noch vier Punkte hinter dem neuen Tabellenführer. Lena Wessling brachte die Nettetalerinnen nach der Pause mit 1:0 in Front. Auch als der Spitzenreiter nach 70 Minuten den Ausgleich schaffte, blieben die Nettetalerinnen weiter hellwach und erzielten in der 89. Minute durch Anna Königshausen den viel umjubelten Siegtreffer. Liga-und Grenzland-Kollege Dülkener FC verlor dagegen das Nachbarschaftsduell gegen Niersia Neersen mit 0:2 und ist nun auf einem direkten Abstiegsplatz abgerutscht.

(man)