TSV Bockum bei Altherren-Turnier beim Hallenmasters des Dülkener FC siegreich

Fußball-Hallenmasters : TSV Bockum löst Kaldenkirchen bei Alten Herren ab

Im Endspiel vergab Titelverteidiger TSV Kaldenkirchen einen sicher geglaubten Sieg.

Der TSV Bockum hat das Altherren-Masters in Dülken gewonnen. Im Finale bezwangen die Krefelder der Titelverteidiger TSV Kaldenkirchen mit 4:3. Den dritten Platz belegte der SC Hardt, der Borussia Oedt mit 3:2 besiegte. „Das war ein rundum gelungener Masters-Auftakt“, freute sich Dülkens Vorsitzender Bernd Caspers. „Nach dem Turnier sind alle teilnehmenden Mannschaften noch hier geblieben und haben eine zünftige Fete gefeiert, die pünktlich um 24 Uhr beendet wurde.“

Von Spielerseite war am Tag danach zu hören, dass sie es gerne gesehen hätten, wenn die Sperrstunde um zwei oder drei Stunden nach hinten verschoben werden könnte. Dass die Altherren-Kicker nicht nur gut feiern können, sondern die meisten von ihnen noch nichts von ihren fußballerischen Qualitäten verlernt haben, bewiesen sie beim Turnier. Doch die Grenzland-Teams – mit Ausnahme des TSV Kaldenkirchen – kamen diesmal nicht über die Vorrunde hinaus. In der ersten Gruppe setzten die Kaldenkirchener (10 Punkte) vor Borussia Oedt (9), SV Lürrip (7) sowie SuS Schaag (3) und Rhenania Hinsbeck (0) durch. In der anderen Gruppe siegte der TSV Bockum mit der Opitmalpunktzahl von 12, gefolgt vom SC Hardt (9), ASV Süchteln (6), Gastgeber Dülkener FC (1) und dem SC Viersen-Rahser (1).

Im Finale gaben größtenteils die Fußballer vom Titelverteidiger TSV Kaldenkirchen den Ton an und lagen schon zweimal mit 2:1 und 3:2 in Führung. Als nur noch knapp eine Minute zu spielen war, wähnten sich die Kaldenkirchener wohl schon als Sieger. Anders sind die beiden Gegentreffer durch Bockum in der Schlussphase kaum zu verstehen. „Den Sieg haben wir wirklich selbst verschenkt“, waren sich die Kaldenkirchener am Ende einig. Die Tore für den TSV markierten Uli Haas, Tim Batke und Marcel Schultz.

Mehr von RP ONLINE