Triathleten aus dem Grenzland in Bocholt erfolgreich

Triathlon: Dülkener Triathlet holt sich in Bocholt den fünften Platz

Triathleten aus dem Grenzland waren beim Triathlon in Bocholt auf der Mitteldistanz sowie auf der olympischen Distanz erfolgreich am Start.

(off) Triathleten aus dem Grenzland waren beim Triathlon in Bocholt auf der Mitteldistanz (zwei Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen) sowie auf der olympischen Distanz (1,5 km/ 40 km/10 km) erfolgreich am Start. Sven Gerhards vom Dülkener SV schaffte im Mitteldistanz-Gesamtklassement als stärkster einheimischer Teilnehmer mit 4:01:41 Stunden den fünften Platz (2. M30). Von ihrer starken Seite zeigten sich auch Clemens Küppers (8., 2. M35) und Bastian Siemes (12., 3. M30, beide Tri-Team Nettetal) mit 4:11:09 und 4:13:29 Stunden. Die W40-Zweite Andrea Osterkamp (DSV) belegte in der Frauen-Gesamtwertung den dritten Platz mit 4:43,35 Stunden. Anke Burka vom Marathonteam online verbuchte auf der olympischen Distanz den ersten Platz in der Altersklasse ab 55 Jahre mit 2:56:07 Stunden. Nun bereiten sich einige Dülkener auf die Challenge in Roth (früher ein Ironman) am 1. Juli vor.