Fußball: Trainersuche für Brüggens Fußballerinnen läuft noch

Fußball : Trainersuche für Brüggens Fußballerinnen läuft noch

Am Sonntag steht in Walbeck das erste Spiel in der Niederrheinliga nach Monika Grutesers Rücktritt an.

Die Kündigung von Trainerin Monika Gruteser nach dem Spiel des Frauenfußball-Niederrheinligisten TuRa Brüggen am vergangenen Wochenende kam für die Verantwortlichen um Fußballchef Heinz Offermanns und Frauenfussball-Obmann Frank Heyer doch ein wenig überraschend. Da auch Grutesers Co-Trainer Swen Mispelbaum sein Amt zur Verfügung stellte, stand in den letzten Tagen bei den TuRa-Verantwortlichen die Suche nach einer vernünftigen Lösung an.

"So schnell kann man garantiert keine optimale Lösung finden", sagt Frank Heyer, der in dieser Woche das Training der Mannschaft kurzfristig übernahm. Am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen den SV Walbeck werden Frank Heyer und Heinz Offermanns die Mannschaft betreuen. "Uns wäre in dieser Situation ein anderer Gegner garantiert lieber gewesen", gesteht Heyer, der wie die anderen Trainer in der Liga den SV Walbeck zu den Mit-Favoriten auf den Titel zählt.

Dass sich die Walbeckerinnen vor Wochenfrist beim Kellerkind MSV Duisburg II eine 0:8-Packung einfingen, macht das Spiel der Brüggenerinnen in Walbeck garantiert nicht einfacher. "Wir wollen jetzt auf keinen Fall einen Schnellschuss in Sachen neuer Trainer oder neue Trainerin machen", so Frank Heyer. "Die Saison ist gerade einmal drei Spieltage jung - und das macht die Suche sicherlich nicht einfach". Dass erneut eine schwere Saison anstehen würde, dass wussten alle TuRa-Verantwortlichen schon vor Saisonbeginn. Bereits in der vorigen Spielzeit bekamen die Brüggenerinnen das zu spüren, als sie nur aufgrund des Rückzugs von zwei Mannschaften am Ende als Drittletzter den Klassenerhalt schafften.

(man)
Mehr von RP ONLINE